Online Rezensionen->alle->Die Warnung  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Die Warnung

Banscherus, Jürgen

Rezension von Tobias Thieme

Der vierzehnjährige Simon lebt zusammen mit seiner Mutter Mirjam, die bei der Polizei arbeitet, in einer etwas kleineren Stadt und erlebt gerade seine erste große Liebe, als er vor dem Fotogeschäft von Helmut Kapitza ein Stück einer Leiche findet, eine Hand um genau zu sein. Natürlich ist Simon völlig aufgelöst und berichtet seiner Mutter von dem Fund. Die ist aber weniger von einem Verbrechen überzeugt, als Simon es gedacht hätte. Mirjam ist nämlich im Moment mit anderen Dingen beschäftigt: Mit einer komischen Sekte, die Simon nicht ganz geheuer ist. Mirjam ist aber völlig begeistert von der Sekte und ihrem Anführer und spendet sogar Geld für ein neues Gemeindezentrum. Auch Simon besucht einmal ein Treffen dieser Sekte, ist aber weniger von ihrem Glauben, als von der schönen Tochter des Sektenführers angetan. Zur gleichen Zeit hat er nämlich Probleme mit seiner Freundin Nora und die Beziehung scheint vor dem Aus zu stehen.
Simon entdeckt mit der Zeit immer mehr komische Dinge, die mit der Sekte zusammenhängen und kann schließlich sogar eine Verbindung zwischen der Sekte und Kapitza, der im Laufe des Buches noch umgebracht wird, finden.
Auch Mirjam erkennt langsam das die Sekte nicht gut für sie ist und alles andere versucht als den Menschen den Glauben nahe zu bringen.
Mirjam trifft sich mit dem Sektenführer um ihn zu überführen und gerät dabei in tödliche Gefahr. Doch zum Glück ist ja Simon da...

Jürgen Banscherus ist inzwischen bekannt für eine Vielzahl von guten und spannenden Kinder- und Jugendbüchern. Auch mit „Die Warnung“ hat er einen spannenden Thriller für Jugendliche geschrieben, mit einer Hauptperson, mit der man sich identifizieren kann und die so einige Abenteuer erlebt, was wohl der Traum eines jeden Jungen ist. Natürlich sind die Figuren nicht so gut ausgearbeitet, wie in einem Thriller für Erwachsene, allerdings ist das was man erfährt auch völlig ausreichend. Mit eingebaut in die Handlung ist – wie so oft in einem Jugendbuch – die Thematik der ersten Liebe. Dies sorgt zusätzlich für eine nette Rahmenhandlung und macht Simon zu dem normalen Jungen, der er sein soll.
Der Plot ist recht intelligent aufgebaut, dabei aber einfach und leicht zu verstehen.
Das Buch ist gebunden und mit einem Schutzumschlag versehen, wobei auch ein Lesebändchen eingearbeitet ist, was ich bei Büchern immer sehr schön finde.

Fazit: „Die Warnung“ ist ein spannender Thriller für Jugendliche mit einer Hauptfigur mit der man sich identifizieren kann und einem Plot, der spannend ist aber nicht überfordert.

Datenbank:0.0008 Webservice:0.1141 Querverweise:0.0053 Infos:0.0008 Verlag,Serie:0.0004 Cover:0.0000 Meinungen:0.0010 Rezi:0.0002 Kompett:0.1230

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Jugendfrei)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Arena:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Deutschland

Autor:

Banscherus, Jürgen

Verlag:

Arena

Erschienen:

Sep. 2005

Kritiker:

Tobias Thieme

ISBN:

3-401-05595-X

ISBN(13):

978-3-4010-559-4

EAN:

9783401055954

Typ:

Hardcover

 

  [mehr]
 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an