Online Rezensionen->alle->Der Duft des Todes  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Der Duft des Todes

Anderson, Lin

Rezension von Monika
Aus der Reihe "Rhona MacLeod"

Rhona MacLeod, Gerichtsmedizinerin in Glasgow, untersucht in einem schäbigen Apartment die Leiche eines jungen Mannes. Gerade so um die 16 Jahre alt, liegt er erwürgt und verstümmelt auf einem Bett. Und er weist eine erschreckende Ähnlichkeit mit der Gerichtsmedizinerin auf. Handelt es sich bei dem Ermordeten etwa um den Sohn, den sie kurz mach seiner Geburt zur Adoption freigegeben hat und über dessen Verbleib sie nichts weiß?

Gemeinsam mit ihrer Assistentin Chrissy und Detective Inspector Wilson setzt Rhona alles daran, die Identität des Toten zu klären und seinen Mörder zu finden. Und sehr bald trachtet der Mörder auch nach ihrem Leben...

In Schottland scheinen es die Killer sehr persönlich zu nehmen. Wir kennen ja die John-Rebus-Krimis von Ian Rankin. Die spielen zwar in Edinburgh und nicht in Glasgow, aber Ähnlichkeiten sind vorhanden. Unweigerlich ist der Mörder spätestens ab der zweiten Hälfte des Krimis hinter dem Ermittler bzw. hier der Gerichtsmedizinerin her. Was er sich davon verspricht, diese auszuschalten, ist mir zwar nicht klar, aber wer kann sich schon in die Gedankenwelt dieser Psychopathen hineinversetzen?

Im diesem Krimi übertreibt es die Autorin aber nun wirklich. Die Verbindung von Rhona MacLeod zu dem Mörder besteht nicht nur in ihrer Ähnlichkeit mit dem Ermordeten, nein, der Killer ist auch noch hinter dem Freund ihrer Assistentin Chrissy her und hinter dem Sohn ihres ehemaligen Lebensgefährten (genau der, der sie damals überredete, das gemeinsame Kind zur Adoption freizugeben). Und bald gelingt es ihm sogar, sich in das Leben von Rhona, die gerade etwas Stress mit ihrem notorisch untreuen Freund hat, einzuschleichen. Natürlich handelt es sich - wie auch so oft bei Kollege Rankin - um eine Verschwörung gigantischen Ausmaßes, hier mit pädophilem Hintergrund und unter Beteiligung der höchsten Kreise der Stadt.
Aber Ian Rankin muss sich noch nicht warm anziehen. Jederzeit würde ich eher zu einem Rebus-Krimi greifen als zu einem weiteren Krimi um Rhona MacLeod. Die überfrachtete Handlung und die blassen Figuren, die oft kaum mehr als wandelnde Klischees sind, trüben das Lesevergnügen. Und nicht zuletzt konnte ich mit der Hauptperson überhaupt nicht warm werden. Frau MacLeod ist keineswegs nur Gerichtsmedizinerin, nein, sie analysiert auch Faserspuren und ist natürlich die Top-Profilerin der Glasgower Polizei. Im nächsten Krimi wird sie vermutlich auch noch Bomben entschärfen und die High Land Games gewinnen. Und so eine Frau - übrigens selbst Adoptivkind - lässt sich von ihrem Freund überreden, das gemeinsame Kind wegzugeben? Das passt einfach nicht zusammnen.

Dieser Erstlingskrimi, gerade mal 250 Seiten, konnte mich leider nicht überzeugen.

Datenbank:0.0011 Webservice:0.0847 Querverweise:0.0074 Infos:0.0012 Verlag,Serie:0.0009 Cover:0.0001 Meinungen:0.0009 Rezi:0.0001 Kompett:0.0966

 

Wertung

 

Gesamt:

(Geht so)

Anspruch:

(Reiselektüre)

Spannung:

(Langatmig)

Brutalität:

(Ekelhaft)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Lin Anderson:
Biographie von Lin Anderson

Infos Goldmann:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Goldmann, München

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Schottland

Zeit:

Gegenwart

Serie:

Rhona MacLeod

Autor:

Anderson, Lin

Verlag:

Goldmann, München

Erschienen:

Okt. 2005

Kritiker:

Monika

ISBN:

3-442-45930-3

ISBN(13):

978-3-4424-593-8

EAN:

9783442459308

Typ:

Taschenbuch

 

Lin Anderson

 

Lin Anderson wurde in Greenock, Schottland, geboren. Nach dem Studium an der Glasgow und Edinburgh University hat sie mehrere Jahre lang als Lehrerin im afrikanischen Busch gearbeitet. Heute lebt die Autorin mit ihrem Mann und drei Kindern in Edinburgh und unterrichtet am Geroge Watson`s College [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an