Online Rezensionen->alle->Born to Run  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Born to Run

Kenson, Stephen; Jentzsch, Christian

Rezension von Dirk Götz
Aus der Reihe "Shadowrun"

Geboren um zu laufen!?

So kann man den Titel des Romans natürlich nicht übersetzen, denn mit Run ist hier das Wandeln in der illegalen Grauzone der Rollenspielwelt Shadowrun gemeint. In dieser kämpfen Zauberer und technisch oder biologisch aufgerüstete Strassensamurai, Decker, die direkt mit Computern verschmelzen, und Rigger, die dies mit Autos tun für Gerechtigkeit oder weit häufiger für Geld und ums Überleben. Kämpfen, da sie ohne Systemidentifikationsnummer kein legales Leben führen können, für und gegen Konzerne sowie korrupte Regierungen.


Kellan Colt ist eine dieser Shadowrunner. Nur mit der Ausrüstung ihrer Mutter, 2 Jahren Erfahrung aus Kansas City und einem Namen bewaffnet kommt sie nach Seattle, der Stadt der großen Geschäfte. Sie sucht G-Dogg, da er ihr zu einem Job verhelfen soll. Davon wie sie Hengst, einem Mitglied der Trollgang Spikes, die Stirn bietet, lässt er sich imponieren. Allerdings muss er ihr so gleich das Leben retten, da der Troll den sprichwörtlichen Schlag unter die Gürtellinie mit zwei Kameraden rächen will.
Als sie Hengst in eine Fackel verwandelt stellt sich Kellan als Magiebegabte ohne Ausbildung heraus. Deshalb stellt G-Dogg sie Lothan vor, dem „Meister der Arkanen Künste“, einem Trollmagier. Dieser nimmt sie zur Lehre an und gleich mit auf ihren ersten Run. Mit von der Partie sind noch die Elfenmagierin und Wahrsagerin Liada, der Zwergenrigger Silver Max, der verbitterte Strassensamurai Street Deacon und auf Wunsch des Auftraggebers Orion, ein Mitglied der Elfengang Ancients.
Ob der Run gelingt, was für ein Plan dahinter steht und was für Verwicklungen sich daraus ergeben lest selbst!


Der Schreibstil gibt dem Roman ein sehr hohes Tempo, selbst bei der Vorstellung der Charaktere und der Location passiert schon genug. Allerdings kommt mir einiges sehr unglaubwürdig vor. Meiner Sicht von Shadowrun nach gewinnt Kellan zu schnell das Vertrauen von G-Dogg, Lothan und all den anderen. Auch die Handlungsweise einiger andere Gruppierungen und Personen kommt mir etwas aus der Luft gegriffen vor, so vergessen die Spikes wohl ziemlich schnell, was aus Hengst geworden ist.
Gut dagegen ist die Auflösung einiger Pläne im Epilog, die allerdings nur noch mehr Fragen aufwerfen und die Brücke zur geplanten Fortsetzung schlagen.


Der Titel passt wieder gut, denn würde Kellan nicht ab und zu etwas naive, trotz 2 Jahre in Kansas City mit Unerfahrenheit erklärte Fragen stellen, wäre sie wohl wirklich die geborene Shadowrunnerin. Das Bild allerdings passt irgendwie überhaupt nicht zum Roman und auch nur mit Mühe überhaupt zu Shadowrun.
Der Glossar am Ende des Buches erklärt einige Begriff der Spielwelt, wobei allerdings die wenigsten hiervon verwendet werden und somit auch nicht erklärt sein müssten. Das Lektorat ist ganz ordentlich, 4-5 Fehler auf 250 Seiten kann ich verschmerzen, wobei auch diese zu finden sein müssten. Vor allem auf Seite 193 stößt der Fehler „iht Werk mkt“, was wohl „ihr Werk mit“ heißen soll, sofort ins Auge.


Ein durchschnittlicher Shadowrun-Roman, der nicht nur dank einer Länge (oder Kürze) von gut 250 Seiten schnell gelesen ist. Allerdings sind die Allen überlegene Kellan und der Plot für Shadowrun-Veteranen etwas unglaubhaft und sicher nichts Neues! Trotzdem ist der Roman als kurzweilige Unterhaltung empfehlenswert und ich warte schon auf die Fortsetzung.

Dieser Text wurde uns freundlicherweise von Dirk Götz, Mitglied des Communityportals CIAO.de, überlassen. Dass der Text ganz oder teilweise identisch ist mit dem Beitrag im Community Portal ist vollkommen in Ordnung und gewollt.

Datenbank:0.0004 Webservice:0.0813 Querverweise:0.0085 Infos:0.0012 Verlag,Serie:0.0007 Cover:0.0001 Meinungen:0.0014 Rezi:0.0002 Kompett:0.0941

 

Wertung

 

Gesamt:

(Mittel)

Anspruch:

(keine Angabe)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(keine Angabe)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Weitere Kritiken dazu von
von Bernd Wachsmann

Mehr von Stephen Kenson:
Almanach der Hexerei
Schattenzauber 3.01D
Väterchen Frost
Am Kreuzweg
Unterwelt-Quellenbuch
Ragnarock
Zeit in Flammen
New Seattle
Mutants & Masterminds
Giftmischer
Kellan Colt 3. Falle...man

Weitere Kritiken dazu von
von Sebastian Hogrebe

Mehr von Christian Jentzsch:
Der Spieler
Die letzte Schlacht ...rks
Gigantenkrieger (Got...#7)
Wolfsschwert
Nachtjäger
Warhammer 40,000 - M...aos

Infos Fantasy Productions:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Fantasy Productions, Erkrath

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Shadowrun

Autor:

Kenson, Stephen

Verlag:

Fantasy Productions, Erkrath

Erschienen:

Aug. 2004

Kritiker:

Dirk Götz

ISBN:

3-890-64564-X

ISBN(13):

978-3-8906-456-3

EAN:

9783890645643

Typ:

Taschenbuch

 

Shadowrun

 

Shadowrun war das erste Rollenspiel, bei dem es gelungen war, Magie mit einer Zukunftstechnologie einigermaßen plausibel zu verheiraten. Das Rollenspiel spielt in einer nahen alternativen Zukunft (inzwischen Gegenwart) und beschreibt ein Szenario, in welchem Chaos und multinationale Konzerne die Welt bestimmen [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an