Online Rezensionen->alle->Ich, Claudius, Kaiser und Gott, Folge 11-13 (Uncut Version)  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Ich, Claudius, Kaiser und Gott, Folge 11-13 (Uncut Version)

Wise, Herbert; Jacobi, Derek; Phillips, Sian; Blessed, Brian

Rezension von Kolvar
Aus der Reihe "Ich, Claudius, Kaiser und Gott"

Die Serie I, Claudius ist einer der Klassiker der britischen BBC. Basierend auf dem Buch "Ich, Claudius, Kaiser und Gott." von Robert Ranke Graves beschreibt die Serie das Leben des römischen Kaisers Claudius. Als Rahmen dient dabei der Kaiser selbst, wie er in seinem Arbeitszimmer sitzt und seine Lebensgeschichte zu Papier bringt.
Claudius, am Ende der 3. DVD in Folge 10 zum römischen Imperator ernannt, ist ein verkrüppelter, stotternder und von vielen für dumm gehaltener Mann. Er hat sich vom Mitläufer und leichtgläubigen Familientrottel zum wichtigsten Mann im Staat entwickelt. Endlich hält er die Fäden in der Hand, wobei er jedoch in Bezug auf Frauen unglaublich Blind zu sein scheint.

Diese Serie ist seit Ende 2004 auf vier DVDs in ungekürzter Version und mit einigen nützlichen Extras erhältlich.
Die vierte DVD enthält die Folgen 11 bis 13:

Folge 11: Claudius, der Kaiser
Folge 12: Letzte Station: Hades
Folge 13: Auf den Stufen ins Jenseits

Mit diesen Folgen findet die Serie ihren Abschluss und zeigt wie Claudius, der scheinbar am Ende besiegt ist, doch sein Schicksal gemeistert hat.
Denn mit der letzten Folge, in der Claudius seine Niederschrift beendet, stellt sich schließlich heraus, dass er seit langem über geheime Weissagungen der Sybille verfügt, die sein Leben und seinen Tod vorhersagten. Sein einziger Versuch, das Schicksal zu besiegen, und wenigstens seinen Sohn Britannicus das Leben zu retten scheitert am Widerstand des Sohns. Aber dennoch stirbt er nicht bitter, denn seine eigentliche Leidenschaft, die Geschichtsschreibung, die immer wieder eine Rolle in seinem Leben spielte, haben ihm eine nachträgliche Rache verschafft, denn er hat alle Intrigen, Machenschaften und Grausamkeiten in seinem letzten Werk, der Niederschrift, die den Rahmen der Serie bildet, aufgedeckt und damit am Ende doch allen jenen, die ihn für einen Idioten hielten, bewiesen, dass er als letztes lacht.
Gerade das Ende gehört jedoch leider mit zu den schwächsten Momenten der Serie, selbst wenn es den Zuschauer mit dem Schicksal des gebeutelten Claudius versöhnt, denn das Zwiegespräch zwischen dem toten Claudius und der Sybilla, die ihm das weitere Schicksal seiner Vertrauten offenbart, weicht zu stark von der bis zu diesem Zeitpunkt gültigen realistischen Erzählweise ab.

Die Serie „Ich, Claudius“ ist ein Fernsehspiel, und man merkt ihr das Alter an. Dennoch ist sie für die damalige Zeit überraschend freizügig und geizt auch nicht mit offener Brutalität, wobei die brutalsten Szenen nur angedeutet und nicht gezeigt werden. Was jedoch letztendlich das Alter der Serie vergessen lässt, sind die fast durchweg grandiosen Schauspieler, allen voran der vielfach ausgezeichnete Derek Jacobi, der mit seiner Darstellung des Claudius bequem neben Peter Ustinov als Nero hätte bestehen können.

Wenn man bereits die vorherigen DVDs gesehen hat, sind die Extras etwas enttäuschend, da sie identisch sind. Der Stammbaum mit seinen Biographien ist trotzdem immer noch hilfreich. Dennoch lohnt sich die DVD, da erneut die in der deutschen Ausstrahlung herausgeschnittenen Szenen eingefügt sind. Da diese Szenen nie synchronisiert wurden, kann man sie leicht erkennen und feststellen, dass die deutschen Fernsehschaffenden es gut gemeint haben und dem Zuschauer einige der brutaleren Szenen aber auch ein wenig Freizügigkeit ersparen wollten.

Wer die Serie „Ich, Claudius“ bereits früher gesehen hat, kann auf die vierte DVD nicht verzichten. Aber auch anderen sei die Serie ans Herz gelegt, denn sie sticht aus der Masse der historischen Serien und Filme durch die Qualität der Schauspieler heraus.

Datenbank:0.0010 Webservice:0.0841 Querverweise:0.0141 Infos:0.0007 Verlag,Serie:0.0009 Cover:0.0001 Meinungen:0.0008 Rezi:0.0001 Kompett:0.1021

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Anspruchsvoll)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(Brutal)

Ton:

(Mittel)

Bild:

(Mittel)

Menüs:

(Mittel)

Ausstattung:

(Geht so)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon

Mehr von Herbert Wise:
I Claudius (Ich Clau...tt)
I Claudius (Ich Clau...5-7
Ich, Claudius, Kaise...on)

Mehr von Derek Jacobi:
Cadfael - The Comple...o 4

Infos Euro Video:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Ich, Claudius, Kaiser und Gott

Autor:

Wise, Herbert

Verlag:

Euro Video

Erschienen:

Dez. 2004

Kritiker:

Kolvar

Typ:

DVD

 

Werbung

  www.tividi.de
 
AMANGO - Kino per Post