Online Rezensionen->alle->Darren Shan und der Mitternachtszirkus  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Darren Shan und der Mitternachtszirkus

Shan, Darren; Wawrczeck, Jens (Sprecher)

Rezension von jpk
Aus der Reihe "Darren Shan"

“Little did I know that Alan’s mysterious piece of paper was to change my life forever. For the worse! “

Darren Shan, Steve Leonard (Steve Leopard), Allan Morris und Tommy sind Klassenkameraden und echt dicke Kumpels, besonders Darren und Steve. Sie gehen gemeinsam durch dick und dünn. Beide teilen auch ihr Interesse für die gruselige Welt des Horrors. Während Steve sich für Vampire begeistert, würde Darren sich am liebsten mit dicken, haarigen Spinnen umgeben. Kein Wunde also, dass die beiden Jugendlichen hellauf begeistert sind, als Allan eines Tages ein Flugblatt des "Cirque du Freak" mitbringt - ganz im Gegenteil zu ihrem Lehrer, der gleich einen Moralvortrag über die Niederträchtigkeit von Freakshows zu halten beginnt.

Doch Darren und Steve sind auch durch Lehrer, Eltern oder mangelndes Geld nicht davon abzuhalten, dem Mitternachtszirkus einen Besuch abzustatten. Vor allen Darren ist scharf auf die dressierte Giftspinne. Mit List und Tücke und irgendwo auch durch Fügung des Schicksals erhalten die beiden Freunde ihre Karten. Nachts stehlen sie sich von zu Hause weg und landen in einem abbruchreifen Theater, dass von der Freakshow genutzt wird. Schon bevor sie ihre Plätze einnehmen wird es gruselig. Doch dann geht der Schrecken erst richtig los. Schon bei der ersten Nummer kommt es zu einem blutigen Zwischenfall. Aber selbst nachdem de Vorhang nach der grusligen Show zum letzten Mal fällt, reißt der Schrecken nicht ab. Denn Steve macht eine unheimliche Entdeckung und nur wenige Tage später begeht Darren einen schrecklichen Fehler, der sein gesamtes Leben bestimmen wird.

Der gruselige Auftakt der Serie um den Jugendlichen, der dem Reiz des Unheimlichen verfällt beginnt recht harmlos. Kurz werden Darren und seine Freund vorgestellt. Jeder mit seinen besonderen Eigenschaften und Fähigkeiten, wobei der Schwerpunkt auf Steve und Darren liegt. Die beiden bilden schließlich die zentrale Komponente der Geschichte und obwohl sich später einer der Schausteller als geschickter Marionettenspieler entpuppt, sind es die beiden Freunde, die die gesamte Geschichte vorantreiben. Steve, der als wilder Kerl schon erwachsener, aber auch weitaus skrupelloser ist als Darren, hat eine hohe Intelligenz und ist sportlich. Darren ist im Grunde recht anständig und als Fußballstürmer eine Kanone. In der Schule ist er obere Mittelklasse. Beide sind fasziniert vom Unheimlichen und Gruseligen. Ärgerlich mag nur die Information sein, dass die Freunde des Gruselspaßes bis Band 8 warten müssen, um eine weitere Begegnung der Beiden zu erleben. 12 Bände ((Sons of Destiny, 12. October 2004) sind inzwischen in Großbritannien erschienen.

Harmlos mit einem Flugblatt der Freakshow beginnt die eigentliche Handlung. Dabei ist die Freakshow lediglich der Aufhänger der eigentlichen Geschichte. Gewiss wäre ohne die Show, das darauf Folgende kaum denkbar gewesen, doch täuscht der Autor geschickt. Die wahre Zielrichtung der Geschichte entpuppt sich erst im zweiten Drittel. Sehr geschickt werden hier die logischen Fäden aufgebaut und in Gegensatz zu anderen Geschichten für jugendliche Horrorfreunde passt hier ein Stein auf den anderen. Sorgsam konstruiert macht es Spaß die Handlung zu verfolgen. Allerdings kommt man nicht umhin, an manchen Stellen etwas mehr Tempo einzufordern. Hier spürt man als Leser (oder als Hörer), dass die Geschichte ausgebremst wird. Das Erringen der Karten zur Show wird lang und breit ausgewälzt, zwar unterhaltsam, aber für die eigentliche Handlung überflüssig.

In der Hörbuchfassung auf fünf CDs erhalten wir eine gute Umsetzung der Geschichte. Der Sprecher c, dürfte den jungen Hörern bekannt sein als Peter Shaw von den Drei Fragezeichen.

Er liefert uns eine überzeugende Darstellung. Dies wird ihm von dem Stoff nicht einfach gemacht. Denn die Erzählung in der Ego-Perspektive wechselt mit Dialogen ab, in denen Entsetzen, Gebrüll und Emotionen oft Überhand nehmen. Wawrczeck gelingt es, jeder Person einen eigenen Ausdruck zu geben, ohne stark zu übertreiben. Dabei wird er teilweise so überzeugend in der Darstellung der Jugendlichen, dass man versucht ist, nach weiteren Sprechern auf der CD-Hülle zu suchen. Er vermittelt durch die leicht schnarrende Erzählstimme von Darren eine grundsätzlich gruselige Atmosphäre. Bis auf kleinere Fauxpas ist ihm eine erstklassige Leistung zu bescheinigen.

Insgesamt ist das Hörbuch eine ziemlich gruselige Angelegenheit und ich persönlich würde es keinem Kind unter 12 anvertrauen, wenn ich will, dass es nicht unter Schlafdefizit leidet. Dabei kommt niemand zu wirklichem Schaden. Selbst die Verletzten werden wieder geheilt. Doch sowohl Sprachleistung wie auch die Vorlage liefern jede Menge Grund für ordentliche Albträume - so wie ordentlicher Horror auch sein muss.

Auch wenn ich persönlich Hörbücher im Vergleich zu dem geschriebenen Wort als notwendiges Übel betrachte, um mir die Zeit im Fitnessstudio oder auf dem Arbeitsweg erträglich zu gestalten, so würde ich hier dem Hörvergnügen den Vorzug geben. Die Umsetzung ist derart gut gelungen, dass ich es durchweg gruselig schaudernd empfehlen kann.



Datenbank:0.0010 Webservice:0.1172 Querverweise:0.0076 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0008 Cover:0.0000 Meinungen:0.0004 Rezi:0.0001 Kompett:0.1277

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Reiselektüre)

Spannung:

(Fesselnd)

Brutalität:

(Brutal)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Darren Shan:
Biographie von Darren Shan

Infos Jens Wawrczeck:
Wawrczeck, Jens (Sprecher)

Infos Der Hörverlag:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Der Hörverlag, München

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Darren Shan

Autor:

Shan, Darren

Verlag:

Der Hörverlag, München

Erschienen:

Dez. 2004

Kritiker:

jpk

ISBN:

3-899-40298-7

ISBN(13):

978-3-8994-029-8

EAN:

9783899402988

Typ:

Hörbuch

 

Darren Shan

 

Es ist nicht häufig, dass der Autor und der Titelheld seiner erfolgreichsten den gleichen Namen tragen. Darren Shan´s vollständiger Name lautet Darren O´Shaughnessy. Obwohl er in London geboren und aufgewachsen ist, gehört er national zu Irland, wohin er im Alter von sechs Jahren zog. Bis heute lebt er in Limerick [mehr]

 

Jens Wawrczeck

 

Seinen Unterhalt bestreitet der am 12.07.1963 in Nyköbing (Dänemark) geborene Jens Wawrczeck als Bühnenschauspieler, Synchron- und Hörspielsprecher und Regisseur [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an