Online Rezensionen->alle->Die Verwandlung  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Die Verwandlung

Amis, Kingsley

Rezension von Michael Matzer

Man schreibt das Jahr 1976 - aber in einer Welt, wie sie durchaus existieren könnte, jedoch nicht die geschichtlich bekannte Wirklichkeit geworden ist. Martin Luther nämlich ist in Rom zu Kreuze gekrochen; also fand die Reformation nicht statt. Die römisch-katholische Kirche hat die Welt fest in der Hand, in Europa ist ihre Herrschaft absolut, und nur in Amerika ist man etwas aufmüpfiger gegen den Papst und ein bisschen liberaler, was Wissenschaft und technik betrifft.

Doch es ist auch eine andere Kirche, als wir sie kennen, eine, die nicht herausgefordert und gedemütigt wurde. Sie ist die Mutter der Gläubigen, in deren weiten Gewandfalten ihrer Hierarchie auch Typen ihren Platz gefunden haben, die in unserer politischen Geschichte als Schurken linker oder rechter Provenienz Karriere machten.

In dieser Alternativwelt lebt im London des ausgehenden 20. Jahrhunderts ein Junge namens Hubert Anvil, der über eine begnadete Stimme verfügt. Es ist der Wunsch der Kirche, dass ihr diese Stimme zum Lobe Gottes erhalten bleibe. Das würde ein Leben in Ruhm und Reichtum bedeuten, versichert man ihm, und sein Vater fühlt sich geehrt. Erst allmählich erkennt der junge Hubert die Tragweite dessen, was der gottgefällige Schritt für ihn bedeuten würde: die Kastration.

Den Nachstellungen der Kirchenoberen entzieht sich Hubert durch die Flucht in die Botschaft New Englands, von wo er per Luftschiff (benannt "Edgar Allan Poe") nach Amerika gelangt. In Amerika florieren angeblich Demokratie, Protestantismus und moderne Technik (so etwa die verbotene Elektrizität). Aber er kommt vom Regen in die Traufe: Die ´aufgeschlossenen´ Protestanten erweisen sich als gewöhnliche Rassisten, die ihm den Umgang mit den Ureinwohnern verbieten, welche sie wie Kinder behandeln, da sie "kleinere Gehirne als richtige Menschen" hätten. Huberts Flucht war vergeblich.

Dies ist ein sehr unterhaltsamer Roman, eher vergnüglich als schreckenerregend. Die Figuren der satirisch dargestellten römisch-katholischen Kirchenoberen sind Karikaturen: der Papst ist ein Mann aus Yorkshire, also aus der tiefsten Provinz. Und die Eunuchen Mirabilis und Viaventosa wollen Hubert unbedingt zu einem der ihren machen.

Doch Hubert hat Stories über Erfindungen und Zeitreisen gelesen, so etwa "Das Orakel vom Berge" von einem gewissen Philip K. Dick. Auch auf den ähnlich gelagerten Roman "Pavane oder die Ermordung Ihrer Majestät Königin Elisabeths I." von Landsmann Keith Roberts spielt Amis an.

Die Kritik an den Unarten der römisch-katholischen Kirche wird nur noch übertroffen von der ätzenden Satire, mit der Amis die Amerikaner bedenkt - siehe oben. Kurz nach dem Ende des Vietnamkriegs geschrieben, erinnert "The alteration" auch an die Haltung der G.I.s gegenüber dem Vietkong und an Machos, die verächtlich auf Frauen heransehen.

Dieser Text entstand mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von Michael Matzer. Neben seiner Arbeit in der Welt der Datenverarbeitung schreibt Micheal Matzer professionell Rezensionen im Bereich der phantastischen Medien.

Datenbank:0.0012 Webservice:0.0803 Querverweise:0.0048 Infos:0.0006 Verlag,Serie:0.0004 Cover:0.0001 Meinungen:0.0005 Rezi:0.0001 Kompett:0.0881

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(keine Angabe)

Spannung:

(keine Angabe)

Brutalität:

(keine Angabe)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Kingsley Amis:
Biographie von Kingsley Amis

Infos Heyne:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Heyne, München

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Autor:

Amis, Kingsley

Verlag:

Heyne, München

Erschienen:

Jan. 1986

Kritiker:

Michael Matzer

ISBN:

3-453-31310-0

ISBN(13):

978-3-4533-131-1

EAN:

9783453313101

Typ:

Taschenbuch

 

Kingsley Amis

 

Der 1922 geborene Gelehrte und Schriftsteller Kingsley Amis erschien 1954 mit seinem Roman "Lucky Jim" als "angry young man" auf der literarisch-gesellschaftlichen Bühne und endete als nationale Institution, als er 1990 zum Ritter geschlagen wurde. Dazwischen tat er einiges für die Science Fiction [mehr]

 

  [mehr]
 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an