Online Rezensionen->alle->Mord auf der Siersburg  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Mord auf der Siersburg

Mansion, Barbara

Rezension von Barbara Heddergott

Mord auf der Siersburg ist ein historischer Krimi den ich durch Zufall in die Hände bekam und nicht wieder weg gelegt habe. In diesem Roman geht es um die Hochzeitsvorbereitungen von Graf Arnolds jüngsten Sohn Arnulph und der reichen Kaufmannstochter Binzela von Randeck auf Burg Siersberg. Zu diesem freudigen Anlass erwartet man auch den Besuch der Dame Ermentrude, der Tante des Grafen Arnold von Siersberg, die wie immer mit ihrer resoluten Art den ganzen Burghaushalt auf den Kopf stellt. Gaukler, Barden und stolze Ritter sind geladen und beziehen Ihre Quartiere. Es wird viel vorbereitet und noch einiges instand gesetzt, kurz gesagt das Leben auf Burg Siersberg pulsiert in vollen Zügen. Da entdecken Handwerker eine mumifiziert Frauenleiche in einem Zuflussrohr der Burgzisterne. Dame Ermentrude und Bruder Jerome der Burgkaplan wollen das mysteriöse Rätsel der Mumie lösen, na ja… eigentlich will dass ja eher Dame Ermentrude.

Schon auf den ersten Seiten des Krimis taucht der Leser voll in das Geschehen ein. Die Burg und das Umfeld werden detailgetreu erklärt ohne dabei langweilig zu wirken. Die Bewohner und die Besucher der Siersburg wirken durch eine humorvolle Charakter Beschreibung sehr lebendig. Die Hauptfiguren in diesem Buch sind Dame Ermentrude und Bruder Jerome, die das Rätsel der unbekannten Toten lösen wollen. Ein Paar voller Gegensätze die sich nichts schenken aber trotzdem gut zusammen arbeiten. Viel mehr möchte ich zu diesem spannendem und humorvollen Krimi nichts verraten. Auf jeden Fall werde ich mir die weiteren Fälle dieses viel versprechendem Duos, hoffentlich gibt es auch welche, nicht entgehen lassen.

Bei aller Begeisterung bleibt ein kleiner Wehmutstropfen, das Taschenbuch ist mit rund 160 Seiten recht dünn ausgefallen, der Preis von 12,90€ hingegen recht hoch. Hier würde ich mir für zukünftige Bücher ein „freundlicheres“ Preis-Leistung Verhältnis wünschen

Dieser Text entstand mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung der Redaktion von Reigam.de. In Reigams Herberge finden Besucher (fast) alles zum Thema Rollenspiele am & mit PCs. Rezensionen aller CRPGs von 1995 bis heute, Online Ecke, Helpline, Tipps und Tricks, sowie ein Bereich für Geschichten.

Datenbank:0.0010 Webservice:0.1078 Querverweise:0.0063 Infos:0.0009 Verlag,Serie:0.0006 Cover:0.0001 Meinungen:0.0007 Rezi:0.0001 Kompett:0.1177

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Jugendfrei)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Barbara Mansion:
Biographie von Barbara Mansion
Mörderische Wallfahrt

Infos Asaro:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Deutschland

Zeit:

Mittelalter

Autor:

Mansion, Barbara

Verlag:

Asaro, Ottersberg

Erschienen:

Mar. 2003

Kritiker:

Barbara Heddergott

ISBN:

3-934-62532-0

ISBN(13):

978-3-9346-253-7

EAN:

9783934625327

Typ:

Taschenbuch

 

Barbara Mansion

 

Barbara Mansion wurde am 04.08.1961 in Saarfels geboren. Nach 15 Jahren Stadtleben zog sie wieder aufs Land und lebt nun wieder in Saarfels. Neben Kurzgeschichten verfasste sie Kriminalromane aus dem Hochmittelalter mit stakren Bezug zu ihrem regionalen Umfeld [mehr]

 

  [mehr]
 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an