Online Rezensionen->alle->Die Seiten der Welt  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Die Seiten der Welt

Meyer, Kai

Rezension von Cronn

Es gibt wohl kaum einen lebenden deutschen Autoren, der ähnlich produktiv und erfolgreich wie Kai Meyer ist. An der Spitze der Bestsellerlisten ist die Luft dünn, aber Kai Meyer ist immer wieder mit seinen Romanen dort zu finden.
Inzwischen sind über fünfzig Romane aus seiner Feder entstanden und ein Ende seiner Schaffenskraft ist noch lange nicht in Sich. Jüngst hat sich diese erneut gezeigt, als Kai Meyer seinen Roman „Die Seiten der Welt“ ankündigte und schließlich im Verlag Fischer FJB veröffentlichte. Doch wie gelungen ist das neueste Werk von Kai Meyer?
Doch zunächst soll der Inhalt knapp wiedergegeben werden.

Inhalt:
„Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.“

Kritik:
„Die Seiten der Welt“ ist eine Liebeserklärung an die Welt der Bücher. Es wimmelt von kleinen Details, die das bezeugen. So sind Buchstaben Teil der Welt, wimmeln durch Bibliotheken und Bücher sind als Quelle von magischen Kräften, die nahezu unerschöpflich sind, die Normalität in Meyers Universum. Doch weitaus stärker noch sieht man das an der Tatsache, dass die Welt selbst nach Büchern geformt wirkt.
Kai Meyers große Stärke sind seine lebendigen Charaktere, und das beweist er auch in „Die Seiten der Welt“. Egal, ob Furia oder Cat oder Finnian – alle Personen im Buch sind glaubwürdig geformt und besitzen Tiefe in ihrer Originalität. Einzig die lebendigen Möbel Leselampe und der Lesesessel hätte Kai Meyer besser nicht im Buch untergebracht. Sie wirken allzu nach Comic-Anklänge und kindlicher Belustigung, was man in einem Buch dieser Couleur nicht erwartet und was auch schwer dazu passt. Sie mögen aber als Hommage an das Lesen mit dazugehören, soviel sei zugestanden.
Die Handlung entfaltet einen starken Sog, aus dem der Leser nicht auszubrechen wagt. Leider ist der Showdown am Ende weniger spannend geworden, als der Rest des Buches es verspricht. Aber immerhin hat Kai Meyer ganz zum Schluss noch einen dicken Twist als Ass im Ärmel, den er auch ausspielt.

Fazit:
„Die Seiten der Welt“ sind ein gutes Stück Unterhaltungsliteratur, das klug konzipiert und mit interessanten Charakteren ausgestattet wurde. Kleinere Mängel im Spannungsbogen und bei den Nebencharakteren dämpfen die Begeisterung etwas, können aber den positiven Gesamteindruck nicht wesentlich eintrüben.
Wer eine Liebeserklärung an das Lesen goutieren will, die gleichzeitig noch ein Spannungsroman ist, kommt an „Die Seiten der Welt“ nicht vorbei – auch unter Beachtung der Tatsache, dass das Hardcover sehr gelungen mit Goldprägung daherkommt und stilsicher sowie handwerklich sauber umgesetzt wurde.

Cronn

Datenbank:0.0008 Webservice:0.2486 Querverweise:0.0060 Infos:0.0009 Verlag,Serie:0.0007 Cover:1.9867 Meinungen:0.0018 Rezi:0.0003 Kompett:2.2463

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(Jugendfrei)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Kai Meyer:
Biographie von Kai Meyer
Interview zu Roman "Das Buch von Eden"
Der Dornenmann
Der schwarze Storch
Die Rückkehr des Hex...ers
Die Katakomben des Damiano
Schattenengel
Nibelungengold
Die Nacht der lebend...hen
Pandoramicum
Das Steinerne Licht
Die Geisterseher
Das Gläserne Wort
Die Fließende Königin
Merle und die Fließe...er)
Die Wellenläufer
Die Muschelmagier
Das Buch von Eden
Der Rattenzauber
Loreley
Frostfeuer
Der Schattenesser
Die Winterprinzessin
Göttin der Wüste

Infos Fischer FJB:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Autor:

Meyer, Kai

Verlag:

Fischer FJB

Erschienen:

Sep. 2014

Kritiker:

Cronn

ISBN:

9-783-84142-1654

ISBN(13):

978-9-7838-414-10

EAN:

97897838414210

Typ:

Hardcover

 

Kai Meyer

 

Kai Meyer wurde am 23. Juli 1969 in Lübeck geboren und ist im Rheinland aufgewachsen. Er hat in Bochum einige Semester Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften studiert und anschließend mehrere Jahre als Journalist für eine Tageszeitung gearbeitet. Sein erstes Buch veröffentlichte er 1993 im Alter von 24 Jahren. Seit 1995 ist er freier Schriftsteller und gelegentlicher Drehbuchautor [mehr]

 

  [mehr]
 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an