Online Rezensionen->alle->Schutzpatron  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Schutzpatron

Klüpfel, Volker; Kobr, Michael; Knaup, Herbert

Rezension von Arielen
Aus der Reihe "Kommissar Kluftinger"

Nicht nur als Romane, auch im Fernsehen feiert das bayrische Urgestein mit der detektivischen Spürnase Erfolge. So wurde der aktuellste Fall „Schutzpatron“ nun noch einmal in einer vollständigen Lesung als Hörbuch aufgelegt. Der Clou an der ganzen Sache: Neben Markus Boysen liest auch Herbert Knaup, der den kauzigen Kommissar aus dem tiefsten Allgäu im Fernsehen spielt. Die 11 CD’s finden sich in einer geschmackvoll gestalteten Box in Papierhüllen.

Für eine ganze Weile passiert nichts besonders Interessantes, so dass sich Kluftinger dem alltäglichen Kleinkrieg mit der Stadtverwaltung widmen kann. Denn seit die Wache in die Innenstadt umgezogen ist, gibt es keine kostenlosen Parkplätze in unmittelbarer Nähe mehr, und die wenigen, die etwas weiter entfernt existieren, sind heiß umkämpft.
Damit muss er aber aufhören, als er einer Arbeitsgruppe zugeteilt wird, die die Rückkehr des sagenhaften Kaldener Burgschatzes sichern sollen. Nach einer langen weltweiten Ausstellungsreise sollen die Kostbarkeiten mitsamt der Reliquie des Heiligen St. Magnus in Altusried erst einmal wieder Ruhe finden. Es kann ja gut sein, dass jemand diesen Moment ausnutzen und den Schatz stehlen will. Tatsächlich ist die Vermutung nicht einmal so falsch, wie sich bald zeigt.
Aber nicht nur das – zeitgleich gilt es auch den Mord an einer alten Dame aufzuklären, der zunächst für einen Selbstmord gehalten wurde, bei genauerem Hinsehen aber keiner war. Kluftinger hat das Gefühl, dass beides irgendwie zusammenhängen könnte. Deshalb nimmt er die Strapazen auf sich, auf zwei Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen. Allerdings wird die ganze Sache noch unangenehmer, als jemand sein Auto entwendet, und er dies aus Scham vor den spitzzüngigen Kollegen lieber geheimhalten will.

Der Fall ist klar und wird auch in zwei Handlungssträngen erzählt – einmal erhält man Einblicke in das Leben und Treiben von Kluftiger und seinen Kollegen, dann wieder kommen auch die Gegenspieler zu Wort, moderne Schatzräuber, die es auf den Schatz aus dem Mittelalter abgesehen haben und dabei mit viel Verstand, List und einer gehörigen Portion Hightec zu Werke gehen.
Allerdings zieht sich die Geschichte ziemlich in die Länge, was man vor allem bei der vollständigen Lesung zu spüren bekommt. In allen Einzelheiten wird dargelegt, was Kluftinger so alles anstellt, was durchaus humorvoll ist, sich leider aber auch wiederholt. Mehr als einmal gerät dabei der Fall ziemlich ins Hintertreffen.
Die Figuren sind als sympathische, wenn auch schräge Käuze angelegt, die sich gegenseitig nichts schenken und ihre Schwächen und Fehler haben, aber auch das schadet gehörig der Spannung, weil man das Gefühl hat, die Handlung käme nicht wirklich voran.
Daran können auch die Sprecher nichts ändern. Herbert Knaup taucht zwar in seine Figur ein und weckt Erinnerungen an die Filme, kann aber nicht deren lebhaftere Erzählweise ersetzen.
Alles in allem gibt es viel zu schmunzeln, da der Lokalkolorit und das Zwischenmenschliche sehr hoch gehalten wird, aber Spannung kommt erst zum Ende der Geschichte hin auf.

Alles in allem ist „Schutzpatron“ sicherlich ein Fest für alle „Klufti“-Fans, zum Einstieg in die Serie aber denkbar ungeeignet und nicht unbedingt für die Zuschauer interessant, denen der Fall in einem Krimi wichtig ist – nicht aber die schrägen und manchmal anarchistischen Kauzigkeiten der Ermittler.

Datenbank:0.0009 Webservice:0.0803 Querverweise:0.0086 Infos:0.0007 Verlag,Serie:0.0006 Cover:1.6949 Meinungen:0.0006 Rezi:0.0001 Kompett:1.7868

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Reiselektüre)

Spannung:

(Langatmig)

Brutalität:

(Jugendfrei)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Weitere Kritiken dazu von
von Wiebke

Infos Volker Klüpfel:
Klüpfel, Volker
Milchgeld
Seegrund
Zwei Einzelzimmer, b...and
Herzblut: Kluftinger...all

Infos Osterwold audio:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Kommissar Kluftinger

Autor:

Klüpfel, Volker; Kobr, Michael

Verlag:

Osterwold audio

Erschienen:

Apr. 2012

Kritiker:

Arielen

ISBN:

3-869-52111-2

ISBN(13):

978-3-8695-211-4

EAN:

9783869521114

Typ:

Hörbuch

 

Volker Klüpfel

 

Volker Klüpfel ist im Allgäu geboren und in Altusried aufgewachsen [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an