Online Rezensionen->alle->Allmen und der rosa Diamant  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Allmen und der rosa Diamant

Suter, Martin

Rezension von Maggy
Aus der Reihe "Allmen"

Allmen ist ein Privatdetektiv, der gerne ein Luxusleben führt, ohne es sich wirklich leisten zu können. Geldsorgen sind ein übliches Thema in Privatdetektivgeschichten. Doch hier ist die Geldnot des Romanhelden eher ein Jammern auf hohem Niveau. Für Allmen gilt es, seinen aufwändigen Lebensstil aufrecht zu erhalten, was auch die kostspielige Beschäftigung eines Dieners beinhaltet.

Die Figur des Dieners dient jedoch nicht nur dazu, den Snobismus des Detektiven zu verdeutlichen, sondern ist ein herausstechendes Merkmal dieser Geschichte, denn Suters Detektiv ist kein einsamer Held, sondern er arbeitet mit seinem Diener Carlos zusammen. Hinter der Fassade des Angestellten verbirgt sich in Wirklichkeit ein gleichberechtigter Partner, der seinem Chef leicht überlegen scheint. Er darf allerdings offiziell nicht als solcher auftreten, denn der Südamerikaner lebt illegal in der Schweiz. Gemeinsam bilden sie ein ideales Gespann: Allmen als grosskotziges Aushängeschild und Carlos, der wertvolle Ermittlungsarbeiten im Verborgenen betreibt.

Ihr gemeinsames Unternehmen „Allmen International Inquires“ steht vor einem großen Auftrag und Allmen ist entsprechend nervös. Sein Auftraggeber ersucht ihn, einen Diamanten aufzuspüren, der mehrere Millionen wert ist. Allmen nimmt den Auftrag an und jagt einem Russen hinterher, um an den Diamanten heranzukommen. Bei seinen Recherchen ist er stets ein Schritt zu spät, der Russe ist immer schon weg und unbekannte Amerikaner und Engländer haben bereits ebenfalls nach ihm gefragt. Allmen muss also nicht nur den vermeintlichen Diamantendieb aufspüren, sondern steht in Konkurrenz zu anderen. Dieses Spiel, das an Agentengeschichten erinnert, treibt den Roman an. Allmen und Carlos können sich nicht sicher sein, wer sich hinter ihrer Konkurrenz verbirgt und welche Ziele diese verfolgt. Hat der Auftraggeber gleich mehrere Detektive auf die Jagd nach den Diamanten losgeschickt oder stecken andere Drahtzieher dahinter. Die Jagd nach dem Russen führt Allmen an die Ostsee, wo er seine Recherchen in einem luxuriösen Hotel fortführen kann, also seiner Meinung nach in einem angemessen Ambiente.

Hier kommt es zu einem spannenden. Allmen macht einen Ausflug in die Finanzwelt zu dem sogenannten Hochfrequenzhandel. Ein kleiner Einblick in unsere absurde Finanzwelt, den Suter mit einem schönen Schlusspunkt krönt, in dem er uns verrät, wie unterschiedlich seine beiden Helden mit Geld umgehen.

Allmen und der rosa Diamant ist eine spannende Detektivgeschichte, die mit feinem Witz erzählt wird.

Datenbank:0.0009 Webservice:0.1138 Querverweise:0.0057 Infos:0.0009 Verlag,Serie:0.0006 Cover:0.0001 Meinungen:0.0009 Rezi:0.0001 Kompett:0.1232

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Mehr von Martin Suter:
Ein perfekter Freund

Infos Diogenes:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Diogenes, Zürich

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Schweiz, Deutschland

Zeit:

2010er

Serie:

Allmen

Autor:

Suter, Martin

Verlag:

Diogenes, Zürich

Erschienen:

Jun. 2011

Kritiker:

Maggy

ISBN:

3-257-06799-2

ISBN(13):

978-3-2570-679-6

EAN:

9783257067996

Typ:

Hardcover

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an