Online Rezensionen->alle->Das Auge der Wüste  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Das Auge der Wüste

Schwartz, Richard

Rezension von sgo
Aus der Reihe "Das Geheimnis von Askir"

Havald konnte sich aus der Gefangenschaft von Sklavenhändlern befreien, aber seine Gefährten wurden ebenfalls versklavt und sind irgendwo in der Provinz Bessarein verschwunden. Da die Seelenreiter Thalaks in die Gefangennahme verstrickt sind fürchtet Havald das Schlimmste für seine Freunde. Auf der Suche nach seiner Gefährtin Leandra stößt er auf ein gut bewachtes Sklavenlager. Dort befindet sich zwar keiner seiner Freunde, dafür aber eine bessareinische Adlige namens Marinae, welche er aus Mitleid freikauft. In ihrer Gesellschaft findet Havald sich nun plötzlich mitten in einer blutigen Intrige um die Thronfolge Bessareins wieder.

Dabei hilft auch nicht weiter, das Havald inzwischen offiziell als Befehlshaber der nicht mehr existierenden zweiten Legion Askirs anerkannt wurde. Bessarein steht nämlich kurz vor einem bewaffneten Konflikt mit Askir, und das macht den frischgebackenen General automatisch verdächtig…

Im dritten Band der „Geheimnis von Askir“-Reihe hat Havald nun erstmals Kontakt zum Imperium von Askir, und der Plan zur Rettung seiner Heimat nimmt langsam Gestalt an. Seine Blindheit wurde er genauso los wie einige seine Gefährten, dafür bekommt er mit dem geschwätzigen Armin einen etwas zwielichtigen Diener mit ganz eigenen Plänen, welche nicht immer mit den Wünschen Havald übereinstimmen. Die weitschweifigen Streitgespräche des einheimischen Dieners mit der sonst so schweigsamen Dunkelelfe Zokora sind sehr amüsant und tragen viel zum Lesevergnügen dieses Romanes bei.

Die geschilderten Intrigen um die Thronfolge sind ebenfalls recht interessant geraten. Schwartz versteht es erneut, gut ausgearbeitete Charaktere mit einer stimmungsvoll geschilderten Handlung zu vereinen. Allerdings fällt dieser Band insgesamt gesehen gegenüber der Qualität der ersten beiden Romane etwas ab. Mit 353 Seiten ist es auch das Kürzeste der bislang erschienen Bände. Ein gutes Buch und Lesenswert ist es aber immer noch.

Datenbank:0.0009 Webservice:0.0805 Querverweise:0.0078 Infos:0.0011 Verlag,Serie:0.0012 Cover:1.7845 Meinungen:0.0006 Rezi:0.0001 Kompett:1.8770

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Brutal)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Richard Schwartz:
Biographie von Richard Schwartz
Das erste Horn
Die zweite Legion
Der Herr der Puppen
Die Eule von Askir
Die Feuerinseln
Der Kronrat
Die Götterkriege - D...ian

Infos Piper:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Askir

Serie:

Das Geheimnis von Askir

Autor:

Schwartz, Richard

Verlag:

Piper, München

Erschienen:

Sep. 2007

Kritiker:

sgo

ISBN:

9-784-92266-321

ISBN(13):

978-9-7849-226-1

EAN:

9789784922661

Typ:

Taschenbuch

 

Richard Schwartz

 

Richard Schwartz wurde 1958 in Frankfurt geboren. Er hat eine Ausbildung als Flugzeugmechaniker sowie ein Studium der Elektrotechnik und der Informatik absolviert. Er arbeitete als Tankwart und Systemadministrator [mehr]

 

Das Geheimnis von Askir

 

Das Reich Askir wurde einst von einem mächtigen Zauberer namens Askannon gegründet, aber als sich vor Jahrhunderten die arkanen Energieströme der Welt verlagerten verlor Askannon einen großen Teil seiner Macht. Das Reich zersplitterte in 7 unabhängige Königreiche, welche sich nicht mehr länger um einige weit entfernte Kolonien kümmerten [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an