Online Rezensionen->alle->Totenmesse  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Totenmesse

Dahl, Arne; Hagen, till

Rezension von Barbara Gerdemann
Aus der Reihe "A-Team"

Ein komplexer und spannender Krimi des A-Teams aus Stockholm, der vom Irakkrieg (Gegenwart) über den Kalten Krieg bis zum 2. Weltkrieg nach Stalingrad führt. Mehrere Erzählstränge werden miteinander verbunden und führen bis nach Berlin und Wolgograd.
Ausgangspunkt ist ein Banküberfall im vornehmen Stockholmer Stadtteil Östermalm. Die dort anwesenden Personen werden als Geiseln genommen. Unter ihnen Cilla Hjelm, die Exfrau der Sonderermittlers Paul Hjelm. Cilla, die sich in ihrem eigenen Leben eigentlich nur noch als Staffage gefühlt hat, spielt ungewollt mit einem Mal eine Hauptrolle. Paul Hjelms hört passenderweise Mozarts Requiem, die Totenmesse, als er von seiner Exfrau die SMS „Hilfe Geisel Cilla“ erhält. Durch ihr Handy, das von den Geiselnehmern übersehen wird, hält sie Kontakt zur Außenwelt mittels SMS und MMS, die sie an ihren Exmann schickt. Das A-Team beginnt mit Paul Hjelmn und dem Berater Jan-Olov Hultin zu ermitteln.
Ein verzwickter Fall für Kerstin Holm und ihr Stockholmer A-Team, denn die beiden Bankräuber verschwinden nach dem Zugriff in der Bank spurlos. Nach und nach kristallisiert sich ein politisch und persönlich motiviertes Verbrechen eines Ex-Stasiagenten heraus, der einige Menschenleben auf dem Gewissen hat. Im Zusammenhang damit steht eine wissenschaftliche Sensation, die von einem deutschen und russischen Wissenschaftler unter den Ruinen Stalingrads entwickelt wurde. So findet man sich plötzlich im Jahre 1941 im Tagebuch eines deutschen Soldaten im Zweiten Weltkrieg wieder. Der Countdown findet aber in Venedig statt. Mehr will ich nicht verraten.

In Summe ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Hörbuch (5 CDs - 385 Min.), das empfehlenswert ist. Der Grund für meine gute Bewertung liegt in der guten Leseleistung von Till Hagen. Erzähltempo und Betonung sind angemessen und erleichtern es dem Zuhörer, die verschiedenen Erzählstränge zu verfolgen. Der professionelle Rundfunksprecher leiht als Synchronsprecher einigen der berühmtesten Hollywoodstars seine Stimme.


Datenbank:0.0011 Webservice:0.1169 Querverweise:0.0082 Infos:0.0012 Verlag,Serie:0.0020 Cover:1.6549 Meinungen:0.0015 Rezi:0.0002 Kompett:1.7864

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Anspruchsvoll)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Arne Dahl:
Biographie von Arne Dahl
Misterioso
Böses Blut
Falsche Opfer
Tiefer Schmerz
Rosenrot
Ungeschoren
Bußestunde

Mehr von till Hagen:
Falsche Opfer

Infos steinbach sprechende bücher:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Homepage Arne Dahl

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Schweden

Zeit:

21. Jahrhundert

Serie:

A-Team

Autor:

Dahl, Arne

Verlag:

steinbach sprechende bücher

Erschienen:

Jan. 2009

Kritiker:

Barbara Gerdemann

ISBN:

9-783-88698-5012

ISBN(13):

978-9-7838-869-8

EAN:

9789783886988

Typ:

Hörbuch

 

Arne Dahl

 

Arne Dahl ist das Pseudonym des schwedischen Romanautors Jan Arnald, geboren 1963, der für die schwedische Akademie arbeitet, die jährlich die Nobelpreise vergibt. Als Arne Dahl wurde er mit seinen Kriminalromanen um den Stockholmer Inspektor Paul Hjelm bekannt, und vom Publikum und von der Kritik begeistert aufgenommen [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an