Online Rezensionen->alle->Finnisches Quartett  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Finnisches Quartett

Soininvaara, Taavi

Rezension von Maggy
Aus der Reihe "Arto Ratamo"

Der Roman setzt die Reihe von Taavi Soininvaara fort, deren einzelne Titel stets mit dem Wortstamm Finnisch beginnen. Dabei ist diese Titelangabe in diesem Fall nicht ganz zutreffend, handelt es sich doch um einen Globalisierungsthriller, um mal eine neue Kategorie im Krimigenre aufzumachen. Der Roman spielt in den Niederlanden, in Nordirland und USA und ja auch Finnland kommt vor.

Der Roman behandelt die Macht der großen Energiekonzerne, die diese skrupellos zu verteidigen wissen. Drei Umweltaktivisten der Organisation Final Action brechen in die Zentrale einer Ölgesellschaft ein, um deren Computersystem zu sabotieren. Sie können alle Sicherungssystem umgehen und werden durch einen unglaublichen Zufall Zeuge einer Zusammenkunft der mächtigsten Männer der Energiewirtschaft. Die Aktivisten erkennen, dass sie gerade einem Komplott beiwohnen und kaum gehen die Sirenen los, wissen sie sofort, dass nun ihr Leben in Gefahr ist. Rasant ist ihre Flucht durch das Firmengelände hinein in die Natur, wo sie sich zu verstecken versuchen. Einer von ihnen; Lasse, der Militärexperte und Sohn der finnischen Verteidigungsministerin, kommt mit der Situation noch ab besten zurecht und versucht das Leben seiner Mitstreiter zu retten.

Kurze Zeit später wird in Finnland ein Physiker ermordet, er ist mittlerweile das vierte Mordopfer von Wissenschaftlern, die sich mit neuen Methoden der Energiegewinnung beschäftigen. Die finnische Ermittler Arto Ratamo wird mit der Lösung des Falls beauftragt und arbeitet mit holländischen Kollegen zusammen, denn ein möglicher Zusammenhang zwischen dem Sabotageversuch und den Morden an den Physikern ist schnell hergestellt, zumal sich Lasse den holländischen Behörden gestellt hat.

Der Roman hat einen sehr hohen „Personalaufwand“, um das Geflecht an politischer Intrige und Wirtschaftskriminalität darzulegen. Der Kampf der Ölkonzerne um ihre Macht, denen jedes Mittel recht ist, wird noch die Geschichte Nordirlands hinzugefügt, nicht das dies unmittelbar mit dem Thema zu tun hat, doch damit ließ sich die Figur des psychopathischen Auftragskiller entwickeln.

Während Lasse versucht seine Freundin Ulrike zu retten, gelangt diese in die Fängen von Ezrael, dem Engel des Zorns. Dieser wahnsinnige Killer hat die Morde an den Wissenschaftlern auf dem Gewissen, ist aber andererseits selbst Opfer aufgrund seiner Geschichte in Nordirland, die ihn zu dem gemacht hat, was er nun ist. Während Ulrike versucht sich selbst zu befreien, hat sie aber auch Gelegenheit über ihr eigenes Handeln nachzudenken: wie gerecht ist ihr politischer Kampf gegen die Ölgiganten? Hat sie ihre Mittel richtig getroffen oder verleugnet sie mit ihren Aktivitäten ihre eigentliche Ziele um eine gerechtere Welt?

Der Fortgang der Geschichte führt über die Niederlande, Finnland schließlich in die USA zu Personen in immer höhere Positionen, so dass anfänglich geglaubte Hintermänner plötzlich zu kleinen Fischen werden.

Der Politthriller beschreibt das skrupellose Machtbestreben einiger Konzerne, hinterfragt aber auch kritisch das Vorgehen von Umweltaktivisten. Dieser werden anhand von Lasse der militärisch geprägten Figur und der leicht naiv-moralischen Ulrike sehr widersprüchlich dargestellt, so dass man sich fragt, was der Autor damit sagen will.

Der Roman erschreckend glaubhaft, spannend erzählt und die vielen Fäden und Figuren werden geschickt miteinander verbunden.

Datenbank:0.0016 Webservice:0.1234 Querverweise:0.0069 Infos:0.0011 Verlag,Serie:0.0010 Cover:0.0001 Meinungen:0.0011 Rezi:0.0001 Kompett:0.1356

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Brutal)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Kiepenheuer & Witsch:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Finnland, Niederlande, USA

Zeit:

2000er

Serie:

Arto Ratamo

Autor:

Soininvaara, Taavi

Verlag:

Kiepenheuer & Witsch, Köln

Erschienen:

Aug. 2006

Kritiker:

Maggy

ISBN:

3-746-62438-X

ISBN(13):

978-3-7466-243-9

EAN:

9783746624389

Typ:

Hardcover

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an