Online Rezensionen->alle->DSA - Drakensang (Preview)  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

DSA - Drakensang (Preview)

Radon Labs

Rezension von Reigam
Aus der Reihe "Das Schwarze Auge"

Endlich ist es soweit...
Am 1.August 2008 (geplant) erscheint endlich ein neues DSA Computer-Rollenspiel, rund 12 Jahre nach "Schatten über Riva".

Wir erinnern uns,
Das schwarze Auge (DSA) ist das beliebteste und erfolgreichste deutsche Pen & Paper Rollenspiel überhaupt. Seit 1984 bereisen Millionen von Spielern die Fantasy-Welt Aventurien und erleben dort spannende Abenteuer in einer mittelalterlich angehauchten Umgebung. Als Magier, Krieger, Elf oder Zwerg taucht man ein in eine völlig andere Welt in Welcher Magie, Drachen, Orks und viele weitere Wunder tagtäglich zu bestaunen sind.

Eine ideale Umgebung für PC Rollenspieler möchte man meinen und so überrascht es auch nicht sonderlich dass bereits 1992 das erste offizielle DSA Spiel für PC und Amiga erschien.

Die Nordlandtrilogie bestehend aus den 3 Teilen:
1992 (April): "Die Schicksalsklinge" für MS-DOS-Rechner und Commodore Amiga
1994 (September): "Sternenschweif" für MS-DOS Rechner
1996 (Dezember): "Schatten über Riva" für MS-DOS Rechner

alle drei Teile wurden von Attic Entertainment Software GmbH unter DSA-Lizenz der Fantasy Productions GmbH programmiert und waren sehr erfolgreich. International wurde die Trilogie unter dem Namen "Realms of Arkania" von Sir-Tech und U.S. Gold verkauft und sorgte für einiges Aufsehen und sehr positive Bewertungen.
Später wurden alle drei Titel noch einmal als Teil der "Gold Games" Sammlung von TopWare Interactive neu aufgelegt und für kleines Geld verramscht, dann wurde es still um DSA in der elektronischen Welt...

Eigentlich völlig unverständlich bei dem anhaltenden Erfolg aller anderen DSA Produkte. Die Pen & Paper Rollenspiele erfreuten sich steigender Beliebtheit, ganze Roman Serien erschienen, Hörspiele, Abenteuerboxen, nur seit 1996 keine Umsetzungen mehr für Computer oder Konsolen. Einige ambitionierte Projekte wie "The Lady, the Mage and the Knight" von den Larian Studios in Zusammenarbeit mit Attic oder "Armalion" von Ikarion scheiterten Ende der Neunziger Jahre bzw. Anfang 2001. In beiden Fällen entstanden später andere Rollenspiele aus den gelegten Fundamenten, ein offizielles DSA Produkt war jedoch nicht darunter.

Es sollte bis zum 21. April 2006 dauern, an diesem Tage von dtp entertainment offiziell angekündigt, bis der neue DSA Titel "DRAKENSANG" vor den Augen der Öffentlichkeit langsam Gestalt annahm. Bereits seit 2005 arbeitet das Berliner Studio Radon Labs an diesem Projekt, jetzt endlich zum 1.August 2008 soll Drakensang erhältlich sein. Als normale Version und als limitierte Collectors Edition, inklusive einer Zinnminiatur, dem Hörbuch "Der Scharlatan", dem Soundtrack des Computerspiels auf einer Extra-CD, eine Aventurienkarte aus Leder und das komplette Basisregelwerk der 4. Edition DSA in digitaler Form auf DVD (geplanter Inhalt).
Erstmalig in der DSA Geschichte ist auch eine Konvertierung für Konsolen geplant, hierzu gibt es allerdings noch keine konkreten Einzelheiten.

Zum Spiel DRAKENSANG
Ganz wichtig ist natürlich die Frage "was genau haben wir vom X-Zine getestet?"
Da Drakensang erst am 1.August erscheint, wie können wir bereits Anfang Juli darüber berichten?
Wie viele Pressevertreter haben wir Mitte Juni eine spezielle Preview Version erhalten, diese Vorab Version ist zu rund 25% spielbar und zeigt die komplette Stadt Ferdok sowie die gesamte Umgebung zu Beginn des Spiels. Man kann bereits alle Funktionen ausgiebig testen, die Charaktererschaffung, die Heldengruppe, Kämpfe, Gespräche, Aufgaben, Locations, Reisen, Waffen, Fähigkeiten, u.s.w. Aufgrund dieser Version werden wir KEINE Wertung vergeben, dass ist nicht unsere Art, aber man kann doch schon einen Trend ablesen und erahnen ob Drakensang ein würdiger Nachfolger sein kann.

Die Charaktere
Basierend auf der 4.Edition der offiziellen DSA Regeln können wir sehr viele unterschiedliche Charaktere, geplant sind 25 Archetypen, erstellen und im späteren Spiel führen. Die Gruppengröße wird auf 4 Helden begrenzt sein, davon können wir nur "unseren" eigenen Charakter erstellen, die möglichen drei zusätzlichen Helden(innen) treffen wir im Verlauf des Abenteuers. Erfreulicherweise haben Sie zwar ein (sehr interessantes) Eigenleben, lassen sich aber dennoch vom Spieler ausrüsten, steuern und steigern, sprich wir haben die volle Kontrolle über die gesamte Truppe. Selbstredend treffen wir mehr als nur drei mögliche Begleiter und müssen uns entscheiden wen wir mitnehmen und welche Charaktere wir in unserem Haus (dazu später mehr) "parken". Genial gelöst finde ich persönlich dabei dass diese nicht "aktiven" Charaktere trotzdem weiter punkten und quasi im Hintergrund mit von den Erlebnissen der Heldengruppe profitieren. Somit bleiben diese Helden der Warteschleife ;) auch im späteren Spielverlauf attraktiv und können bei Bedarf direkt eingesetzt werden, da Sie einen ähnlichen Level wie die aktiven Helden erreicht haben und so nicht zur "Belastung" werden.

Überhaupt haben sich die Programmierer bei der Charakterentwicklung einige Neuerungen einfallen lassen. Unsere Helden steigen zwar immer noch in Stufen auf, aber gleichzeitig bekommen Sie für jeden erfolgreichen Kampf und für jede gelöste Aufgabe Steigerungspunkte die man sofort und jederzeit eintauschen kann. So lassen sich auch ohne direkten Stufenaufstieg die Eigenschaftswerte, Talente und Zauber verbessern, für neue Talente und Zauber benötigt man allerdings einen entsprechenden Lehrmeister. Die bei den diversen Lehrern erlernbaren neuen Talente und verbesserte Kampfstile gehen mächtig ins Geld und sollten gut durchdacht sein. Dem Spieler stellt sich häufig die Frage, schnelle günstige Talent Steigerungen mitzunehmen oder langes Ansparen und einige hundert Punkte in eine der Hauptfähigkeiten investieren. Das gesamte Charaktersystem lässt sich so einstellen dass sowohl Einsteiger ohne genaue Regelkenntnisse wie auch Hardcore Speziallisten Ihren Spaß haben. DSA typisch sind die Charaktere liebevoll und detailliert ausgearbeitet und bieten viel Raum für eine individuelle Gestaltung. Man sollte sich für diesen wichtigen Schritt sehr viel Zeit nehmen und sich vorab genau überlegen welchen Heldentyp man spielen möchte, einmal getroffene Entscheidungen und Ausrichtungen lassen sich im späteren Spielverlauf nicht mehr korrigieren. Wer erst nach Stunden merkt dass sein Magier vielleicht doch besser einen zweistelligen Intelligenzwert mit auf den Weg bekommen hätte, oder dass Dolche nicht die ultimative Waffe für einen Krieger ist, kommt aus der verkorksten Nummer nur schwerlich wieder raus. Kurz gesagt Drakensang wird mit Sicherheit ein ECHTES DSA Rollenspiel, mit allen Vorteilen und den wenigen Nachteilen die sich daraus entwickeln.

Die Story
Das Drakensang Abenteuer beginnt in einer Wagenburg bei Avestreu. Eigentlich wollten wir ja unseren Freund Ardo von Eberstamm in der Stadt Ferdok besuchen, aufgrund einer rätselhaften Mordserie ist die Stadt jedoch für Reisende gesperrt. Nur wenn es uns gelingt zwei Fürsprecher zu finden dürfen wir nach Ferdok, am Fuße der mächtigen Koschberge, einreisen. Das kleine Dorf Avestreu dient als "verstecktes" Tutorial, hier kann man viele Dinge relativ gefahrlos ausprobieren und wird mittels (abschaltbarer) Textboxen über die eigenen Handlungsmöglichkeiten informiert. Wir erledigen die ersten kleinen Aufträge der Dorfbevölkerung, kassieren kleine Belohnungen, kaufen für teures Geld schlechte Waffen, tauschen Informationen und bestreiten unsere ersten Kämpfe gegen Wölfe und Diebesgesindel. In Avestreu lernen wir auch die ersten zwei Charaktere kennen die uns eine Zeit lang begleiten werden, eine tapfere Kriegerin und einen gerissenen Streuner.

DSA wäre nicht DSA wenn die Story von jetzt an sanft dahin plätschern würde. Zwar gelingt es uns einige Stunden und gefühlte zwanzig Kleinaufträge später in die Stadt Ferdok zu gelangen, dort treffen wir aber nicht auf unseren Freund Ardo sondern auf eine Verschwörung von gewaltigen Ausmaßen. Hineingezogen werden wir in die ganze Geschichte, als wir den Mord an Ardo nicht verhindern können, wir schwören den Mördern blutige Rache .... und dann beginnt der Tanz erst richtig.
Ohne zuviel zu verraten kann ich doch schreiben dass wir auf bekannte DSA Größen wie Rakorium Muntagonus, Emmeran Stoerrebrandt, Graf Growin von Ferdok treffen werden und da ist dann noch diese Geschichte als wir uns mit dem Groß-Inquisitor himself streiten...
Die Morde sind weit mehr als nur zufällige Einzeltaten, die Opfer haben eine Gemeinsamkeit aus finsterer Vergangenheit, als es noch Drachen am Himmel gab, haben die Verschwörer eine Möglichkeit entdeckt die Schrecken der Vergangenheit zurück zu holen?

Die epische Geschichte überrascht immer wieder durch Wendungen und einen für Rollenspiele geradezu unglaublichen Tiefgang. Sehr großen Wert legten alle Verantwortlichen auf die Glaubwürdigkeit und das Zusammenspiel von Drakensang und der Pen & Paper DSA Welt. So wurde zum Beispiel schon vor Monaten im Aventurischen Boten, der Zeitschrift für DSA Rollenspieler, darüber berichtet dass der Hesinde-Tempel in Ferdok wieder aufgebaut wird. Genau diesen Tempel können wir im PC Spiel Drakensang betreten, ja mehr noch wir müssen sogar bei der endgültigen Fertigstellung helfen, die Drachenquest bestehen, und erhalten dafür einen Gegenstand Welcher nur alle 87 Jahre einmal vergeben wird...
Obwohl wir nur rund 25% des gesamten Spiel erleben durften, dieses Viertel enthält schon mehr Substanz und erzählt eine spannendere Geschichte als viele andere Rollenspiele in Ihrer vollen Länge.

Das Handling
Zur Technik möchte ich noch keine endgültige Meinung abgeben.
Die Grafik (siehe unten) ist schon beeindruckend, setzt aber meiner Meinung nach keine neuen Maßstäbe, hier sieht man die lange Entwicklungszeit doch recht deutlich, gerade neuste Grafikkarten werden nicht wirklich ausgereizt. Beim Sound gibt es ebenfalls gemischte Gefühle. Die Musik überzeugt schon jetzt und hat das Potenzial auch als Soundtrack ohne Spiel zu bestehen. Die Geräusche und besonders die Sprache sind noch nicht synchron und zu Teil zu leise oder schlicht falsch platziert, hier haben die Entwickler jedoch noch deutliche Verbesserungen zum Verkaufsstart versprochen. Das Handling ist innovativ und wird komplett mit der Maus gesteuert, wahlweise können auch zahlreiche Hotkeys genutzt werden. Die Kämpfe laufen wieder in Echtzeit mit Pausenfunktion ab, soll heißen man kann jederzeit pausieren, neue Befehle erteilen, Waffen wechseln, Sprüche auswählen, Tränke trinken um dann weiter auf die bösen Feinde einzuprügeln. Drakensang ist kein Rollenspiel für Weicheier, wer sich blöde anstellt stirbt schnell den Heldentod, wer nicht sammelt hat keine Kohle, wer nichts lernt bekommt keine Kiste auf, nichts geht hier von alleine, alle Handlungen erfordern eine Würfelprobe (im Hintergrund), wer dabei versagt steht am Ende mit leeren Händen da, ganz wie im richtigen Leben. ;-)
Zum Glück gibt es (fast) immer eine zweite, dritte und vierte Chance und natürlich kann und sollte man regelmäßig speichern um einen erneuten Anlauf zu nehmen.

Meine ganz persönliche Meinung...
Bis hierher habe ich versucht möglichst neutral über das neue DSA Rollenspiel Drakensang zu berichten und mich auf die Fakten beschränkt. Als alter Rollenspieler, ich war schon 1992 auf einem Amiga dabei, möchte ich zum Abschluss schreiben dass ich mich wahnsinnig auf Drakensang freue und dtp / Radon Labs den Kopf abgerissen hätte wenn Sie es vermasselt hätten!
Haben Sie aber NICHT!!
Schon die getestete Vorab-Version ist fast ohne Bugs und durchgehend selbst auf einem etwas älteren Rechner spielbar. Die Technik reißt keine Bäume aus, die Grafik ist schön aber keine Revolution, das Handling gut mit einige netten neuen Ideen, die Musik Klasse, der Sound so lala. Aber das ist alles eher zweitranging viel wichtiger ist in meinen Augen dass es den Beteiligten gelungen ist das typische DSA Feeling einzufangen, eine tolle spannende Geschichte zu erzählen und den Spieler tatsächlich nach Aventurien zu entführen. Ein gutes Zeichen ist immer, wenn man auf die Uhr schaut und erschrocken feststellt dass es draußen schon langsam wieder hell wird, obwohl man doch nur mal "kurz schauen" wollte. ;-)
Für mich könnte Drakensang, schon mitten im Sommer, das Rollenspiel 2008 werden!

ich freu mich darauf...
euer Reigam

### Update 11.07.2008 ###

Seit heute sind die Systemanforderungen offiziell bekannt, Diese wollen wir Euch natürlich nicht vorenthalten.

Minimale Systemvoraussetzungen:
Betriebssystem: Windows® XP mit Service Pack 2 oder Vista
Prozessor: Pentium® 4 CPU 2,4 GHz oder vergleichbare CPU
RAM: 1024 MB für Windows® XP, 1536 MB für Vista, 2048 MB für Vista 64
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 6600 GT mit 256 MB RAM oder vergleichbar
Optisches Laufwerk: DVD-ROM
Soundkarte: DirectX® 9c kompatible Soundkarte
Freier Festplattenspeicher: 6 GB

Empfohlene Systemvoraussetzungen:
Betriebssystem: Windows® XP mit Service Pack 2 oder Vista
Prozessor: Intel® Core™ 2 Duo E8200, 2,6 GHz oder vergleichbare CPU
RAM: 2048 MB für Windows® XP, 2560 MB für Vista
Grafikkarte: NVIDIA GeForce 8600 oder vergleichbar
Optisches Laufwerk: DVD-ROM
Soundkarte: DirectX® 9c kompatible Soundkarte
Freier Festplattenspeicher: 6 GB


Screenshots:
Drakensang - Preview (PC)

bitte anklicken bitte anklicken bitte anklicken bitte anklicken
bitte anklicken bitte anklicken bitte anklicken bitte anklicken

Copyrights Screens by Radon Labs

zur offiziellen Produkt-Webseite: bitte hier klicken.

Trailer: Zu diesem Titel bieten wir im X-Zine den offiziellen Trailer (ca.51MB) zum Download an! bitte hier klicken.

Datenbank:0.0024 Webservice:0.0820 Querverweise:0.0051 Infos:0.0013 Verlag,Serie:0.0007 Cover:0.0002 Meinungen:0.0010 Rezi:0.0001 Kompett:0.0933

 

Wertung

 

Gesamt:

(keine Angabe)

Schwierigkeit:

(keine Angabe)

Spannung:

(keine Angabe)

Brutalität:

(keine Angabe)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich @lpha Music

Mehr von Radon Labs:
DSA - Drakensang
Power Quiz - Allgeme...ung

Infos dtp entertainment AG:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Aventurien

Serie:

Das Schwarze Auge

Autor:

Radon Labs

Verlag:

dtp entertainment AG

Erschienen:

Aug. 2008

Kritiker:

Reigam

Typ:

Computerspiel

 

Das Schwarze Auge

 

Das Schwarze Auge begann als eines der ersten Rollenspiele in Deutschland und gilt bis heute als das bekannteste. Aventurien, der Hintergrundkontinent des Schwarzen Auges, ist eine typische Fantasywelt mit Zwergen, Elfen und Orks, mit Magiern, Kriegern und Geweihten. Was sie so besonders macht, ist die fortlaufende Geschichte [mehr]

 

Werbung

 
 
Vodafone D2 Onlineshop