Online Rezensionen->alle->Tage des Mondes  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Tage des Mondes

Melhorn, Andreas

Rezension von nemo
Aus der Reihe "Cthulhu"

Das dritte Abenteuerband des Cthulhu Ablegers Der Hexer von Salem heißt Tage des Mondes und stammt aus der Feder von Andreas Melhorn. Schon das Cover zeigt, dass man hier nicht mit einem typischen Cthulhoiden Machwerk zu tun hat, denn statt Tentakeln und unbeschreiblich schreckliche Wesen aus den Tiefen, gibt es einen klassischen Dämonen, samt Ziegenkopf und Hörner.

Das Softcover Heft hat 42 schwarz-weiß Seiten und kommt in der gewohnt guten Qualität der deutschen Cthulhu Produkte daher, auch wenn es bei den Bildern einige Ausreißer gibt.
Der Preis von 9.95 Euro ist dem Produkt angemessen.

Nach einer Kurzgeschichte von Wolfgang Hohlbein und Dieter Winkler, die zwar routiniert geschrieben ist und den Leser einen guten Einblick in die Welt des Hexers gibt, mich persönlich aber nicht vom Hocker gerissen hat. Es sieht aus, als hätte man versucht durch den Name Hohlbein zusätzliche Käufer an Land zu ziehen. Ich hätte mir lieber 10 Seiten mehr Abenteuer gewünscht.

Das eigentliche Abenteuer, also Tage des Mondes, ist auf klassische Ctulhoide Elemente aufgebaut: Es geht um Wahnsinn, um ein Sanatorium und um ein Ritual. Doch obwohl diese Grundelemente wirklich nicht neu sind, schafft Andreas Melhorn es, sie auf eine sehr spannende Weise zu kombinieren und mit dem nötigen Pulp zu würzen.
Die Charaktere werden auf die seltsamen Ereignisse in einer Klinik angesetzt. Dabei müssen sie sich ihren Ängsten und Albträumen stellen und werden merken, dass Angst und Wahnsinn enge Verwandte sind. Nach einer Reise in dem Land hinter dem Spiegel, bekommen sie es mit Dr. Mabuse zu tun und müssen ihm das Handwerk legen.
Wie immer bei Kaufabenteuern sollte der Spielleiter sich auch bei Tage des Mondes ein wenig Zeit für die Vorbereitung nehmen, denn es finden sich einige schwammige Punkte, die man aber mit ein paar Gedanken aus der Welt schaffen kann.

Tage des Mondes ist ein gutes Abenteuer für Der Hexer von Salem, deren Highlights die Szenen sind, in denen es die Charaktere mit ihren eigenen Ängsten zu tun bekommen. Auch die Pulp-Einflüße der Hexer Reihe kommen in diesem Abenteuer seht gut zum Tragen. Lediglich die Kurzgeschichte hätte man sich sparen können.

Datenbank:0.0016 Webservice:0.0817 Querverweise:0.0046 Infos:0.0007 Verlag,Serie:0.0003 Cover:0.0000 Meinungen:0.0006 Rezi:0.0001 Kompett:0.0899

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Schwierigkeit:

(Verständlich)

Spielspaß:

(Spannend)

Brutalität:

(Brutal)

Aufmachung:

(Gut)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich Pegasus
kauf mich amazon
kauf mich New Worlds

Infos Pegasus Press:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Pegasus Press, Friedberg

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

USA

Zeit:

1926

Serie:

Cthulhu

Autor:

Melhorn, Andreas

Verlag:

Pegasus Press, Friedberg

Erschienen:

Jun. 2007

Kritiker:

nemo

ISBN:

9-783-93782-6769

ISBN(13):

978-9-7839-378-6

EAN:

9789783937826

Typ:

Abenteuerband

 

Cthulhu

 

Der Cthulhu Mythos basiert auf den Erzählungen von H. P. Lovecraft, einem Horrorautor, der in den 1920ern seine Stories verfasste. Zu seinen Lebzeiten erschien nur ein einziges Werk (The shadow over Innsmouth); sein Ruhm als Meister des Unheimlichen wuchs in nachfolgenden Jahren, als immer mehr seiner Geschichten veröffentlicht wurden.
[mehr]

 

Werbung

  Kein Platz mehr im Regal 234x50
 
Mephisto Magazin
 
Gladiatoren.de - das kostenlose Strategie-Spiel