Online Rezensionen->alle->Für alle Fälle Fitz - Zweite Staffel (3 DVDs)  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Für alle Fälle Fitz - Zweite Staffel (3 DVDs)

Wilson, Stewart,Andy Standeven,Jean McDougall,Richard Jarrold,Charles Fywell,Julian Jones,Tim Cellan; Coltrane, Robbie; Eccleston, Christopher; Flynn, Barbara

Rezension von C. Heibutzki
Aus der Reihe "Für alle Fälle Fitz"

Die britische Krimiserie um den Psychologen Dr. Eddie Fitzgerald geht weiter. Endlich sind die in Einzelfolgen ausgestrahlte TV-Serienfolgen in ein DVD-Set gepackt worden; die Fälle werden als zusammenhängende Filme gezeigt.

Kalte Rache (To be a Somebody)
Was ist der Grund dafür, dass aus einem unscheinbaren Arbeiter ein psychopathischer Skinhead wird? Was treibt ihn zu seinen Taten?
Die Polizei tappt im Dunkeln und Fitz wird zu den Ermittlungen herangezogen. Doch der Fall präsentiert sich als komplexer als zuvor angenommen. Immer weiter verstricken sich Fitz und die Polizeikollegen in diesem Fall, bis es zu einem erschütternden Ereignis kommt.

Teuflische Verführung (The big Crunch)
Eine junge Schülerin verschwindet und wird kurze Zeit später verletzt und verstört aufgefunden. Doch bevor sie sagen kann, was ihr zugestoßen ist, verstirbt sie. Die wenigen Anhaltspunkte, welche die Polizei hat, reichen aber zur endgültigen Aufklärung nicht aus. Fitz mischt sich in seiner eigenen Art und Weise ein und sieht sich konfrontiert mit engstirnigen Beamten, einer Mauer des Schweigens und verängstigten Mitmenschen.
Erst die Symbole, die auf den Körper der Toten geschrieben waren, bringen Fitz ein Stück weiter.

Männerphantasien (Men Should Weep)
Fitz wird mit einem brutalen Vergewaltiger konfrontiert. Schon einmal verurteilt, weiß der Täter, wie die Behörden arbeiten. Seine Taten werden immer brutaler, bis sie in einem Mord gipfeln.
Für Fitz und die Polizei ist der Täter schwer zu fassen, da auf Grund des erlittenen Vergewaltigungstraumas keines der Opfer reden möchte.
Aber auch in den eigenen Reihen muss aufgeräumt werden. Einige Polizisten sind durchaus der Meinung, die betroffenen Frauen hätten ihre Vergewaltigung selber verschuldet.

Auch in der zweiten Staffel von „Für alle Fälle Fitz“, welche 1994 in Großbritannien entstand, sind die einzelnen Serienteile zu langen Filmen zusammen geschnitten worden. Das Erleben und Genießen eines solchen Films mit dem Psychologen Fitz in der Hauptrolle ist dadurch intensiver; man ist an das Geschehen gefesselt.
Natürlich werden auch die persönlichen und privaten Umstände von Fitz wieder mit eingeflochten. Seine Frau trennt sich von ihm, kommt hochschwanger zurück, Fitz trinkt gewohnt viel und ist ungewöhnlich widerlich. Aber auch seine verletzlichen Seiten werden gezeigt, vor allem bei der Beziehung zu seiner Kollegin Penhaligon.
Der eigentlich eher eigenbrötlerische Fitz sieht sich Tatsachen gegenüber, welche ihn von einem Skandal zum nächsten bringen. Ärger mit seinem neuen Vorgesetzen und dem Polizisten Beck, seine erneute Vaterschaft und der Umgang mit dem Trauma von Penhaligon lassen tief in Fitz’ Persönlichkeit blicken.

Mit dieser Staffel wurde ein weiterer Grundstein für die erfolgreichste Kriminalserien der letzten fünfzehn Jahre gelegt. Wer sich heute Kriminalserien ansieht und „Für alle Fitz“ kennt, bemerkt die vielen kleinen oder größeren Gegebenheiten, welche zum Beispiel auch in den Serien „CSI – Tatort Las Vegas“, „Wire in the Blood“ oder „Monk“ auftauchen.

Die letzte Folge dieser Staffel endet mit einem lauten Knall und das im wahrsten Sinne des Wortes. Penhaligon schießt auf ihren vermeintlichen Peiniger und lässt damit die Fangemeinde mit einer Mischung aus Faszination, Fassungslosigkeit und auch Neugierde zurück. Die Drehbücher zu den Folgen „Kalte Rache“ und „Männerphantasien“ stammen aus der Feder von Jimmy McGovern, dem Begründer von Fitz. Gerade diese beiden Folgen gehen aufgrund ihrer Thematik sehr unter die Haut und sind nicht unbedingt für sanfte Gemüter geeignet. Es werden viele Problematiken angeschnitten, welche in England auch heute noch aktuell sind: eine starke rechte Szene in Arbeiterstädten, die Lebensumstände, das Hillsborough-Drama. Sowohl „Kalte Rache“, als auch „Männerphantasien“ stellen wegweisende Wendepunkte in der Dramaturgie dieser Serie dar. Dagegen verblasst die Folge „Teuflische Verführung“ von Ted Whitehead etwas.

Robbie Coltrane verleiht der Figur Fitz ein äußerst glaubwürdiges Gesicht. Aber auch die anderen Darsteller werden sehr gut eingebunden und passen in das Gesamtbild der Serie. An dem Personalstamm wurde kaum etwas verändert. Christopher Ecclestone stellt Chief-Inspector Bilborough dar, Geraldine Somerville bleibt der Serie als Penhaligon erhalten, Lorcan Cranitch darf die Fiesling Beck weiterspielen und Barbara Flynn mimt die Ehefrau von Fitz. Es kommen, was das Ermittlungsteam angeht, nur wenige neue Gesichter und Persönlichkeiten hinzu.

Die Bild- und Tonqualität ist gut, bewegt sich auf dem Niveau einer Fernsehsendung von vor vierzehn Jahren. Es wurde nicht extra neu vertont oder das Bild nachbereitet. Extras sind auch auf diesen DVDs nicht enthalten, dafür aber eine englische Tonspur, die es den Fans erlaubt, dem englischen Wortwitz zu frönen.

Alles zusammen ergibt das eine gute, solide Fortführung der Serie „Für alle Fälle Fitz“. Spannung ist ebenso geboten wie derber britischer Humor und unterhaltsame Einblicke in das Leben von Dr. Fitzgerald. Ein weiteres lohnenswerte Produkt von Koch Media.

Datenbank:0.0007 Webservice:0.1085 Querverweise:0.0052 Infos:0.0003 Verlag,Serie:0.0003 Cover:0.0000 Meinungen:0.0004 Rezi:0.0001 Kompett:0.1157

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Anspruchsvoll)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Vertretbar)

Ton:

(Mittel)

Bild:

(Mittel)

Menüs:

(Mittel)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Koch Media:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Koch Media

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Für alle Fälle Fitz

Autor:

Wilson, Stewart,Andy Standeven,Jean McDougall,Richard Jarrold,Charles Fywell,Julian Jones,Tim Cellan

Verlag:

Koch Media

Erschienen:

Mai. 2006

Kritiker:

C. Heibutzki

Typ:

DVD

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an