Online Rezensionen->alle->Kellan Colt 3. Fallen Angels. Shadworun-Roman  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Kellan Colt 3. Fallen Angels. Shadworun-Roman

Kenson, Stephen; Jentzsch, Christian

Rezension von Keefe the thief
Aus der Reihe "Shadowrun"

Fallen Angels ist der dritte Band einer Reihe von Romanen, die sich alle mit der Shadowrunnerin Kellan Colt beschäftigen. Auch diesmal wieder wurde das Buch von Stephen Kenson verfasst, und liegt nun in deutscher Übersetzung vor. Auf 337 Seiten geschieht all das, was man von einem Roman im Shadowrun-Universum erwarten kann: Runs gegen Konzerne, Gefahr und Verrat, Liebe und Freundschaft - ein Mix, der eigentlich typisch ist für die Shadowrun-Romanreihe.

Die Vorgänger-Romane muss man nicht kennen, um an diesem Buch gefallen zu finden. Es wird zwar an einigen Stellen auf ihre Handlung verwiesen, echte Wissenslücken braucht man jedoch nicht zu befürchten, wenn man nur den dritten Band der Reihe besitzt. Nachdem man das ansprechende Cover hinter sich gelassen hat, führt uns Kenson relativ schnell in die Geschichte ein: Kellan Colt kann endlich ihre Vergangenheit erkunden, muss einen Verräter in den eigenen Reihen entlarven und sich darüber klar werden was sie eigentlich von ihrem Leben als Shadowrunnerin erwartet. Am Schluss wird gekämpft, es müssen Opfer gebracht werden, und für die Überlebenden tun sich neue Optionen und Möglichkeiten auf. Das ganze ist klar und eingänglich geschrieben und ebenso versiert übersetzt worden.

Die Kritik muss denn auch vor allem bei der Charakterisierung der Figuren ansetzen. Vor allem die Protagonistin handelt manchmal primär storydienlich und nicht unbedingt, wie man es von einer hochklassigen Shadowrunnerin erwartet. Bei den Einzelruns ist sie zwar oft wichtiger Teilnehmer, meist wird ihr von ihrer Mitstreiterin aber nichts über die Details oder Hintergründe der Aktion erzählt. Das akzeptiert die sonst so professionelle Kellan dann auch immer mit einem Kopfnicken. Ein wenig Paranoia und Neugierde könnte man aber schon erwarten, wenn jemand den eigenen Hals riskiert, um verschiedene illegale Aktionen zu unternehmen. Dieses Problem zeigt sich noch an mehreren anderen Stellen und zieht sich letztlich durch den ganzen Roman. Wer bei unlogischen Handlungen von fiktiven Charakteren die Hände über dem Kopf zusammenschlägt, wird hier auf jeden Fall einiges auszusetzen haben

Es gibt also zwei Hauptkritikpunkte, denen sich Fallen Angels stellen muss: einerseits handeln die Hauptcharakter teilweise unlogisch, wenn es dem Plot des Buches dienlich ist. Und andererseits wird jemand, der schon einige Shadowrun-Romane oder Quellenbücher gelesen hat, nichts wirklich neues in dieser Geschichte finden. Natürlich ist es schwer, in einer so umfangreichen Romanserie eine wirklich neue Geschichte zu erzählen. Kenson muss sich aber den Vorwurf gefallen lassen, dass sich Fallen Angels vor allem wie eine bezahlte Auftragsarbeit liest, die kaum wirkliche Höhepunkte und überraschende Wendungen bieten kann. Damit eignet sich der Roman vor allem für diejenigen, die Shadowrun gerade entdeckt haben, und einen einfachen und unangestrengten Einblick in die Hintergrundwelt suchen. Veteranen des Settings wird das Buch aber etwas unbefriedigt und unterfordert zurücklassen

Datenbank:0.0117 Webservice:0.0815 Querverweise:0.0100 Infos:0.0011 Verlag,Serie:0.0007 Cover:0.0000 Meinungen:0.0012 Rezi:0.0001 Kompett:0.1067

 

Wertung

 

Gesamt:

(Mittel)

Anspruch:

(Reiselektüre)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich Pegasus
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Mehr von Stephen Kenson:
Almanach der Hexerei
Väterchen Frost
Schattenzauber 3.01D
Am Kreuzweg
Unterwelt-Quellenbuch
Ragnarock
Zeit in Flammen
New Seattle
Mutants & Masterminds
Born to Run
Giftmischer

Mehr von Christian Jentzsch:
Der Spieler
Die letzte Schlacht ...rks
Born to Run
Gigantenkrieger (Got...#7)
Wolfsschwert
Nachtjäger
Warhammer 40,000 - M...aos

Infos Fantasy Productions:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Fantasy Productions, Erkrath

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Shadowrun

Autor:

Kenson, Stephen

Verlag:

Fantasy Productions, Erkrath

Erschienen:

Jan. 2006

Kritiker:

Keefe the thief

ISBN:

3-890-64549-6

ISBN(13):

978-3-8906-454-10

EAN:

97838906454910

Typ:

Taschenbuch

 

Shadowrun

 

Shadowrun war das erste Rollenspiel, bei dem es gelungen war, Magie mit einer Zukunftstechnologie einigermaßen plausibel zu verheiraten. Das Rollenspiel spielt in einer nahen alternativen Zukunft (inzwischen Gegenwart) und beschreibt ein Szenario, in welchem Chaos und multinationale Konzerne die Welt bestimmen [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an