Online Rezensionen->alle->Vogel im Käfig & Probelauf & Ein Würfelspiel  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Vogel im Käfig & Probelauf & Ein Würfelspiel

Mudrich, Eva Maria

Rezension von Arielen
Aus der Reihe "WDR-Krimihörspiele"

Die Krimihörspiele des WDR waren lange Zeit eine Institution. Obwohl mit geringen Mitteln und nur mit wenigen Sprechern und Spezialeffekten produziert, schlugen sie die Zuhörer doch immer wieder in ihren Bann. Das lag nicht zuletzt an den Sprecher und den gut durchdachten Skripten.
Autoren wie die 1927 geborene Schriftstellerin Eva Maria Mudrich wurden so nicht ohne Grund zu Altmeistern des deutschen Krimihörspiels. Der Audiobuch-Verlag präsentiert nun drei ihrer Hörspiele aus den Jahren 1985, 1988 und 1990 in einem Jewel Case mit drei CDs. Es handelt sich um die Hörspiele: „Vogel im Käfig“, „Probelauf“ und „Ein Würfelspiel“

„Vogel im Käfig“: Als der Biochemiker Kettler nach Hause zurück kommt, muss er feststellen, dass sein Wellensittich im Käfig eingesperrt ist – etwas, was sonst nicht der Fall ist. Als er noch darüber nachgrübelt, ob er, seine Freundin oder ein anderer das Tierchen eingesperrt hat, erhält er einen Anruf. Der Unbekannte am anderen Ende der Leitung bekennt sich zu der Tat, enthüllt aber auch, dass er Kettlers Wohnung mit genau den gentechnisch veränderten Bakterien verseucht hat, an denen der Biochemiker gerade arbeitet.
Quasi in Echtzeit liefern sich die Sprecher hier ein Psychoduell in Echtzeit, denn die Bombe, die die Bakterien freisetzt kann jederzeit losgehen. Und um zu überleben versucht Kettler sein unbekanntes Gegenüber auszutricksen..

„Probelauf“: Dokumentarfilmer Lothar Traffer schlägt dem Fernsehredakteur Buchmann vor, vier in eine Schmiergeldaffäre verwickelte Bauunternehmer in ein Hotelzimmer zu locken und sie dort mit Hilfe eines Schauspielers unter Druck zu setzen. Das soll gefilmt werden, und der alternde Mime Rabatino erwartet die Männer, um ihnen Instruktionen und den Schlüssel zu einem Schließfach zu geben. Das alles wird von den Fernsehleuten gefilmt und beobachtet, in der Hoffnung, daraus die große Story zu machen. Doch kurze Zeit später ist der Schauspieler tot...
Wer Dreck am Stecken hat, lässt sich nicht in die Karten schauen und hat auch keine Skrupel sich zu schützen. In Anbetracht auf den heutigen Sensationsjournalismus scheint das Vorgehen der von Traffer und Buchmann noch harmlos, war aber für die Mitte der 1980ger Jahre ein gewagtes Gedankenspiel, das von der Sache her nichts an Brisanz verloren hat.

„Ein Würfelspiel“: Der Archäologieprofessor Karditsch ist beim allwöchentlichen Billardspiel mit dem Fabrikanten Rupp nicht ganz bei der Sache. Als dieser nachhakt, will er nur über den Buchhalter Willi Willhelm reden, der in Rupps Firma arbeitet und vermutlich Geld unterschlagen hat. Der Fabrikant ersinnt, um Karditsch zu helfen einen perfiden Plan, um nun zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.
Was zunächst wie ein reines Verwirrspiel aussieht ist letztendlich eine gut durchdachte Geschichte, in der es keine wirklichen Guten und Bösen, aber am Ende doch eine gewisse Art von Gerechtigkeit gibt.

Allen drei Hörspielen ist gemeinsam, dass sie nur ein paar Geräusche einsetzen, um den Handlungsort vorstellbar zu machen, sich ansonsten aber Musik und anderes sparen. Die Geschichte wird allein von den Ensembles getragen, die mit viel Spaß bei der Sache sind und weder übertrieben noch gelangweilt wirken. Das mag zwar heute ähnlich wie der Erzählstil ein wenig gediegen und gemächlich wirken, ist aber ein Stilmittel, das auf der anderen Seite immer noch sehr zeitlos wirkt.

Heraus kommt eine interessante Hörspielbox, die es in sich hat und spannende Unterhaltung von insgesamt 156 min Länge garantiert.

Datenbank:0.0015 Webservice:0.0826 Querverweise:0.0074 Infos:0.0012 Verlag,Serie:0.0012 Cover:1.2566 Meinungen:0.0017 Rezi:0.0002 Kompett:1.3527

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Reiselektüre)

Spannung:

(Fesselnd)

Brutalität:

(Jugendfrei)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Audiobuch Verlag:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

WDR-Krimihörspiele

Autor:

Mudrich, Eva Maria

Verlag:

Audiobuch Verlag

Erschienen:

Apr. 2008

Kritiker:

Arielen

ISBN:

9-783-89964-2858

ISBN(13):

978-9-7838-996-3

EAN:

9789783899643

Typ:

Hörspiel

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an