Online Rezensionen->alle->  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Seung-wan, Ryoo; Do-yeon, Jeon; Hye-yeong, Lee

Rezension von jpk

Sujin und Kyong-Son sind keine erfolgreichen Frauen, eher das Gegenteil. Kyong-Son ist Taxifahrerin und wurde von Ehemann und Tochter verlassen. Geld hat sie notorisch auch keines. Ihre Schulden bei den Wucherern kann sie bei dem mies bezahlten Job kaum abarbeiten und die Geldeintreiber sind ihr ständig im Nacken. Auch Sujin kann als Geliebte eines Kleinganoven, der sich sein bißchen Geld bei der Organisation von Hundekämpfen verdient, nicht wirklich von einem gelungenen Leben reden.

Bei einem Autounfall treffen die beiden Frauen aufeinander und stellen fest, dass sie neben je einem miesen Schicksal auch noch ein weiteres gemeinsames Interesse haben: sie wollen raus aus der Misere!

Um das zu erreichen, beschließen sie einer Geldtasche mit Wettgeldern habhaft zu werden. Doch das entpuppt sich trotz "sorgfältiger" Planung als gefährliche und schwierige Sache.

Der Film von Ryoo Seung-wan(bzw. Ryu Seung-wan) ist ein unterhaltsames Stückchen Gauerkommödie, die auch mit reichlich blutiger Action aufwartet. Allerdings ist er kein Meisterwerk, sondern teilweise recht schlichte Untehaltung, die hauptsächlich von dem Schauspieltalent der Protagonisten profitiert.

Im Sommer 2000 wurde Ryoo Seung-wandurch den Film "Die Bad" (Stirb schlecht) bekannt. Sein Kinofilmdebut war ein aus thematisch passenden 16-mm Kurzfilmen zusammen gesetzt und neu geschnitten. Der Film beeindruckt Kritiker und Publikum. Ein Jahr später glänzte Ryoo Seung-wanmit Dazimawa Lee, einer 30-minütigen Komödie, die als Digigalversion erstellt und über das Internet verteilt wurde.

Als Ryoo Seung-wannun die Chance erhielt, einen Kinofilm auf grüner Wiese zu drehen, wurde ihm für einen Newcomer großzügiges Angebot gemacht und er konnte die Action Stardarstellering Jeon Do-yeon für das Projekt gewinnen. Jeder erwartete, dass der Film ein Publikumshit würde - aber dem war nicht so. "No Blood no Tears" wurde definitiv kein box-office Knaller. Es mag daran gelegen haben, dass das Interesse an einem Women-Action Movie zwar hoch ist, aber der Film jedoch eher Frauen zeigt, die mehr Schläge einkassieren statt auszuteilen.

Rein technisch gibt es an der DVD Umsetzung sehr wenig auszusetzen. Die Schärfe ist ausgezeichnet und auch die Farben und der Kontrast stimmen (soweit bei den verwendeten Effekten erkennbar). In manch düsteren Szenen gehen ein paar Details verloren, aber man wird nicht von Komprimierungsartefakten gequält und auch die Übergänge zwischen den Farben sind recht flüssig.

Ebenfalls zufriedenstellend ist die Tonqualität, sowohl die deutsche Synchronfassung (Dolby 5.1) wie das koreanische Original (Dolby 2.0) kommen mit sauber und klar aus den Lautsprechern. An Effekten wird nicht gespart, obwohl das in den Actionszenen machmal zusammen mit dem doch recht lauten Core auch als etwas zu dick schließlich störend wirken kann.

An Extras hat die DVD eine gute Ausstattung zu bieten: informativ sind die Interviews mit Deung-Wan Ryoo, Hye-Yeong Lee, Jae-Yeong Jeong, Doo-Hong Jung und Seung-Beom Ryu. Nettes immer wieder gern gesehenes Beiwerk sind die TV-Spots, Original Trailer, Highlights und die Deleted Scenes. Als besonderes Schmankerl gibt es noch das Musikvideo von Dragonfly.

Insgesamt ein Film zur einmaligen Unterhaltung, aber kein Film, den man sich öfters in den DVD-Schlitz schieben will.

Datenbank:0.0007 Webservice:0.1089 Querverweise:0.0038 Infos:0.0003 Verlag,Serie:0.0005 Cover:0.0000 Meinungen:0.0004 Rezi:0.0000 Kompett:0.1147

 

Wertung

 

Gesamt:

(Mittel)

Anspruch:

(Unterhaltsam)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Brutal)

Ton:

(Extrem gut)

Bild:

(Extrem gut)

Menüs:

(Gut)

Ausstattung:

(Extrem gut)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon

Infos I-On New Media:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Autor:

Seung-wan, Ryoo

Verlag:

I-On New Media

Erschienen:

Aug. 2005

Kritiker:

jpk

Typ:

DVD

 

  [mehr]
 

Werbung

  www.tividi.de
 
AMANGO - Kino per Post