Online Rezensionen->alle->05:58  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

05:58

Heitz, Markus

Rezension von Gregor Mascher
Aus der Reihe "Shadowrun"

„05:58“ ist der 5. Roman aus der Feder von Markus Heitz und gleichzeitig der 53. Band des Shadowrun-Zyklus.

Auch diesmal ist natürlich wieder der Reporter Gospini, besser bekannt als Poolitzer, die Hauptfigur der Geschichte. Eigentlich will er sich nur mit der Zauberin Cauldron, der ehemalige Nega-Magier Xavier und dem Troll Ultra treffen und ein friedliches Wiedersehen feiern. Aber wie so oft kommt ihm eine Story dazwischen, denn in Stuttgart wurde ein Mord an einer Prostituierten begangen, der in der Ausführung identisch mit einem der Morde des ursprünglichen Jack the Ripper ist.

Natürlich springt Poolitzer sofort auf diese Geschichte an und zu seinem Glück trifft er als ermittelnden Beamten einen alten Bekannten an, nämlich Hauptkommissar Spengler. Dieser ist mittlerweile zum BKA versetzt worden und hat kurzerhand die Ermittlungen übernommen.
Schon nach kurzer Zeit ergibt sich der erste Hinweis auf den Täter: Vor einigen hat der Halbinder Felix Ficker (der Name ist kein Witz meinerseits), bekannt unter dem Künstlernamen Guru Ranjit, eine Hypnoseshow in der Stuttgarter Wolkenstadt gegeben und aufgrund der Störung durch einige neureiche Jugendliche ist einiges schiefgegangen.
Einem der Hypnotisierten wurden die Namen berüchtigter Mörder vorgelesen und nun scheint es, als ob das Opfer abwechselnd die Persönlichkeiten der Mörder annimmt und in ihrem Stil mordet. Immer wieder nimmt der Täter in lichten Momenten Kontakt zum Hypnotiseur auf und fleht ihn um Hilfe an. Langsam aber sicher kristallisiert sich für Poolitzer heraus, dass der Hypnotiseur Nicht der ist, der er zu sein scheint...

Währenddessen versammelt sich an anderer Stelle ein ehemaliges Runnerteam, um nach Jahren endlich ihre Rache an denen zu planen, die sie bei einem Run verraten haben und so machen sich die Schamanin Graue Klaue, der Decker Tabulator, die Messerklaue Zashi und die Elfe Adorno daran, die Verantwortlichen von damals nach und nach zu erledigen.
Der Troll Ultra wandelt inzwischen auf Poolitzers Spuren und versucht sich als Reporter. Als die Modeschöpferin Di`Oa während einer ihrer Modenschau von einem Attentäter mit 22 Schuss getötet wird, wird der erfahrene Runner stutzig und forscht nach...

Währenddessen kümmert sich Cauldron um eine junge Magierin namens Marleen, deren Körper getötet wurde, während sie sich im Astralraum befand. Krampfhaft sind sie auf der Suche nach einer Möglichkeit, dem Mädchen einen Weg zurück ins Leben zu verschaffen. Dabei ist Cauldron sogar bereit, sich auf einen riskanten Teufel einzulassen, in dem sie einen Deal mit dem freien Geist Abongi (regelmässigen Lesern der SR-Romane von Heitz kein Unbekannter) trifft. Doch gerade dieses Geschäft läuft anders als geplant....

Mit diesem Taschenbuch wird die Reihe der in Deutschland spielenden Shadowrun-Romane fortgesetzt, wobei das 348 Seiten starke Buch von der Seitenzahl her den bisherigen Romanen des Shadowrun-Zyklus entspricht.. Das Cover mit den Wolkenkratzern und dem Luftschiff, gezeichnet von Stephane Martiniére, passt sehr gut zur Eröffnungsszenerie des Buches.

Markus Heitz ist unter Shadowrun-Fans schon lange kein Unbekannter mehr und die Abenteuer des aufdringlichen, aber nichts desto trotz erfolgreichen Nachrichtenschnüfflers Poolitzer erfreuen sich einiger Beliebtheit.
Auch dieses Buch ist klar strukturiert und die drei Handlungsfäden entwickeln sich eine ganze Weile recht unabhängig von einander. Die einzelnen Kapitel sind in sich noch einmal aufgeteilt in Handlungsorte, die mit einem Zeit- und Ortsvermerk gekennzeichnet sind.
Heitz` Charaktere besitzen jeder für sich eigen Persönlichkeiten und Konzepte, die sich nicht zuletzt dadurch, dass sie Nicht vollständig neu aufgebaut werden müssen, sehr gut zu einem Gruppenbild zusammenfügen. Die Lokalitäten sind vernünftig und detailliert, dabei jedoch nicht übertrieben, beschrieben. Ab und zu kürzt Heitz allerdings Dialoge ab, in dem er nur kurz zusammenfasst, was erzählt wird und so hat man hier und da das Gefühl, vielleicht ein Gespräch verpasst zu haben. Die leicht veränderten Namen der auftauchenden Modekonzerne lassen den Leser an aktuelle existierende Modemarken denken und die Beschreibung der illegalen, bei den Reichen und Schönen des Stuttgarter Plexes aber sehr beliebten und von der Mafia ausgerichteten, Pit Fights zwischen Trollen runden das in sich geschlossene Gesamtbild des Romanes ab.

Fazit: Wer Shadowrun als Welt mag und gerne Romane liest, in denen sich der Autor nicht zu schade ist, auch etwas Humor ins Spiel bringt, ohne dabei die Handlung zu vernachlässigen, bekommt mit diesem Buch, nach Shadowrun-Maßstäben, sehr guten Lesestoff, der einige der alten Romane um Längen schlägt.

Datenbank:0.0010 Webservice:0.1016 Querverweise:0.0085 Infos:0.0016 Verlag,Serie:0.0010 Cover:0.0001 Meinungen:0.0016 Rezi:0.0002 Kompett:0.1161

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Reiselektüre)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Weitere Kritiken dazu von
von Frank Drehmel

Infos Markus Heitz:
Biographie von Markus Heitz
Interview zu Shadowrun Roman TAKC 3000
Interview zu Shadowrun
Interview zu Roman "Sturmvogel"
Schatten über Ulldart
Gottes Engel
Orden der Schwerter
Die Dunkle Zeit 1-5
TAKC 3000
Das Zeichen des Dunk...tes
Unter den Augen Tzulans
Die Stimme der Magie
Aeternitas
Die Zwerge
Sturmvogel
Der Krieg der Zwerge
Der Orden der Schwerter
Jede Wette
Trügerischer Friede
Die dritte Expedition
Abenteuer Spielbuch:...ote

Infos Heyne:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Heyne, München

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Deutschland

Zeit:

2063

Serie:

Shadowrun

Autor:

Heitz, Markus

Verlag:

Heyne, München

Erschienen:

Dez. 2004

Kritiker:

Gregor Mascher

ISBN:

3-453-52007-6

ISBN(13):

978-3-4535-200-3

EAN:

9783453520073

Typ:

Taschenbuch

 

Markus Heitz

 

Markus Heitz wurde am 10. Oktober 1971, um 10.43 Uhr geboren in Homburg/Saar geboren.

Er besuchte von 1978 – 1982 die Grundschule in Homburg - Einöd (den Ort gibt es wirklich!) und von 1982 – 1991 das Gymnasium Johanneum in Homburg, Leistungskurse: Deutsch, Französisch, Geschichte.
[mehr]

 

Shadowrun

 

Shadowrun war das erste Rollenspiel, bei dem es gelungen war, Magie mit einer Zukunftstechnologie einigermaßen plausibel zu verheiraten. Das Rollenspiel spielt in einer nahen alternativen Zukunft (inzwischen Gegenwart) und beschreibt ein Szenario, in welchem Chaos und multinationale Konzerne die Welt bestimmen [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an