Online Rezensionen->alle->1000 AD (Cthuloide Welten Sonderband)  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

1000 AD (Cthuloide Welten Sonderband)

Gesbert, Stéphane

Rezension von Thomas König
Aus der Reihe "Cthuloide Welten"

Der Band hat 114 Seiten und kommt im klassischen Cthluhu Layout, wie es bereits aus dem Magazin und auch den anderen Publikationen bekannt ist.

In insgesamt sechs Kapiteln werden die Besonderheit des Mittelalters vorgestellt. Nach einer kurzen Einleitung, in dem erklärt wird, was das besondere an der Zeit 950-1050 n.C. also A.D. ist, werden die veränderten Regeln vorgestellt.

Bei den Attributen gibt es Veränderungen bei der Geschicklichkeit und der Erscheinung. Anschließend folgt eine Beschreibung der mittelalterlichen Besonderheiten bei der Charaktererschaffung. Die Namen, der verschiedenen Landstriche, die zu der Zeit gängig waren, sind aufgelistet. Auch auf das starke Rollenverhalten der Geschlechter im Mittelalter wird eingegangen.

Einen großen Bereich in diesem Kapiteln nehmen die typischen Berufe des Mittelalters und die Fertigkeiten. Bei den Fertigkeiten wird erklärt, wie diese im Mittelalter im Gegensatz zu den anderen Epochen angewandt werden. Zum Abschluß werden noch die Modifikationen der Regeln beschrieben. Dabei wird auch eine Tabelle für die Waffen, die Rüstungen, die Schilde, die Schiffe und die anderen Ausrüstungsgegenstände mit samt der Kosten geliefert.

Das Kapitel "Das alte Grimoire" beschäftigt sich mit der Magie. Neben der bereits bekannten Mythos-Magie gibt es auch Nicht-Mythos-Magie, die auch dem Spieler offen steht. Doch das erlernen ist nicht so einfach. Die Sprüche sind im alten Grimoire abgedruckt. Insgesamt gibt es vierzig Zaubersprüche, die hier sehr ausführlich beschrieben werden. Auch auf Ritualmagie, magische Artefakte, dem Limbus und dem Bücher des Mythos wird eingegangen.

Im Kapitel "Bestarium" geht es, wie der Name schon sagt, um Monster und finstere Kreaturen. Dabei werden zunächst die überlieferten Bestien erklärt und auch ihr Zusammenhang mit dem Cthulhu-Mythos beschrieben. Anschließend werden die regeltechnischen Wert der wilden Tiere geliefert, auf die ein Reisender im damaligen mittelalterischen Europa treffen kann.

Den größten Teil in diesem Kapitel nimmt aber die Beschreibung der Mythos-Kreaturen ein. Neben einer sehr ausführlichen Beschreibung werden selbstverständlich die regeltechnischen Werte aufgeführt.

Das Kapitel "Finstere Jahre 950-1050" ist ein sehr guter Überblick über die Epoche. Sehr wohltuend ist es, dass die Macher sehr ausführlich das tägliche Leben beschreiben und sich nicht nur auf einen geschichtlichen Rückblick beschränken. Es wird über die Religion, die Kleidung, die Nahrung und die soziale Pyramide eingegangen. Die Mitglieder der verschiedenen sozialen Stufen werden noch ausführlicher beschrieben. Den Abschluß macht eine kurze Weltreise mit einer Geschichtstabelle und einer Naturkatastrophen und okkulten Ereignissen Tabelle.

Ein Glossar und ein Überblick über die wichtigsten Personen der Zeit vervollständigen das gute Bild.

Mit dem Kapitel "Die Gruft" gibt es auch gleich ein Abenteuer für die Epoche. Die Helden werden müssen sie sich auf die Spur von Bruder Gudman begeben. Dabei stoßen bei der Befragung der Einheimischen auf Legenden und wilde Gerüchte, die nur den Schluß zulassen, dass das Dunkle am Werk ist. Schließlich müssen sie fliehen und in der Gruft kommt es schließlich zum finalen Kampf.

Dem Abenteuer sind, wie immer muß man schon fast sagen, sehr gute Handouts beigelegt.

Zum Abschluß gibt es noch Vorlagen für den Charakterbogen und ein Quellenverzeichnis.



Fazit: Beim Fazit sollte man auch kurz auf den Preis eingehen. Mit ca. 15 Euro ist dieses Sonderband beinahe schon als billig anzusehen. Für das Geld bekommt man bei anderen Verlage meist nur ein dünnes Abenteuer. Hier wird einem wirklich alles geboten, was man für eine Cthulhu Runde im Mittelalter benötigt.

Auch für Freunde des Fantasy-Rollenspiel ist gerade dieses Setting sehr gut geeignet. Es bietet die Möglichkeit einer Vermischung der beiden Spielarten.


Dieser Text entstand mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung der Redaktion von Ringbote Online. Ringbote ist ein traditionelles Rollenspielmagazin, das seine Wiedergeburt im Internet gefunden hat.

Datenbank:0.0010 Webservice:0.0894 Querverweise:0.0082 Infos:0.0012 Verlag,Serie:0.0008 Cover:0.0001 Meinungen:0.0014 Rezi:0.0002 Kompett:0.1025

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Schwierigkeit:

(keine Angabe)

Spielspaß:

(keine Angabe)

Brutalität:

(keine Angabe)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich Pegasus
kauf mich amazon
kauf mich New Worlds

Mehr von Stéphane Gesbert:

Weitere Kritiken dazu von
von Matthias Deigner

Infos Pegasus Press:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Pegasus Press, Friedberg

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Cthuloide Welten

Autor:

Gesbert, Stéphane

Verlag:

Pegasus Press, Friedberg

Erschienen:

Jan. 2003

Kritiker:

Thomas König

ISBN:

3-930-63578-X

ISBN(13):

978-3-9306-357-8

EAN:

9783930635788

Typ:

Quellenband

 

Cthuloide Welten

 

Cthuloide Welten ist zwischen einem offiziellen Quellenband, Spielhilfe und einem Fanzine positioniert. Das halbjährlich erscheinende Magazin unterscheidet sich in dieser Positionierung von den monatlich erscheinenden oder alle zwei Monaten herausgegebenen Zeitschriften nicht nur durch das seltene Erscheinen, sondern daher auch deutlich durch den Inhalt [mehr]

 

Werbung

  Kein Platz mehr im Regal 234x50
 
NewWorlds rollenspiel-shop.de: Spiele im Internet

 
Gladiatoren.de - das kostenlose Strategie-Spiel