Online Rezensionen->Musik->Luxuslärm - Unplugged Konzert  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Luxuslärm - Unplugged Konzert

Luxuslärm

Rezension von Reigam

Hemer, 29.11.2009 Luxuslärm - Unplugged-Konzert

In wenigen Tagen würde Luxuslärm die 1LIVE Krone "bester Newcomer" gewinnen, davon waren wir überzeugt...und 4Tage nach diesem Konzert war es tatsächlich so.
Auch wenn die Sängerin Janine Meyer (Jini) Ende November noch ganz viel Bammel vor dem großen Online Voting der EINS Live Hörer hatte. ;)

Aber zurück zum Konzert im Jugend- und Kulturzentrum Hemer.
Eigentlich war zunächst nur ein Auftritt am Samstag dem 28. November geplant, doch die rund 400 Karten für das Unplugged-Konzert im JuK waren binnen weniger Tage ausverkauft. Ganz spontan entschied die Band einen zweiten, ebenfalls Unplugged, Termin am Sonntag nachzulegen, logo dass auch der zweite Event ausverkauft war. Wir waren am Sonntag mit zwei Redakteuren vor Ort, um es kurz zu machen es war einfach nur genial!

Das JuK in Hemer verfügt nur über einen relativ kleinen Saal für ca. 400 Zuschauer, fast schon Club Atmosphäre. Wahlweise konnte man sich setzten, 2/3 des Raum waren bestuhlt, oder aber sich dahinter hinstellen was zum klatschen, mitsingen und abtanzen eindeutig die bessere Wahl war.bitte anklicken Die Bühne wurde von einigen Kerzenleuchtern (ja ECHTE Kerzen) stimmungsvoll in Szene gesetzt, auch die späteren Lichteffekte hielten sich angenehm zurück, fast gemütlich möchte man sagen. Beim Sound wurden dagegen keine Kompromisse gemacht, klar Unplugged ist für Luxuslärm eher ungewohnt leise, aber der Klang kam sauber beim Publikum an und die Powerstimme von Jini würde sich wahrscheinlich auch ganz ohne Mikro durchsetzen. Eine weitere Besonderheit des Abends war dass Produzent Götz von Sydow, wie häufig bei Unplugged Auftritten, mit auf der Bühne stand und durchaus gekonnt seine akustische Gitarre bearbeitete. Natürlich waren auch die anderen Bandmitglieder "ohne Stecker" unterwegs, Henrik Oberbossel (Henne) an der Gitarre, Eugen Urlacher (Eugene) am Bass, David Rempel (Dave) am großen JuK Flügel und Jan Zimmer am extra neu gekauften (kleinen) Schlagzeug.

Zum Konzert Beginn war auf einer großen Leinwand das brandneue Video zur Single "Sag es wie es ist!" aus dem kommenden 2.Album "So laut ich kann" (29.01.2010) zu sehen. Kurze Zeit später marschierte die komplette Band mitten durchs Publikum auf die Bühne, kein "heimliches von hinten" auf die Bühne kommen, ein Klasse Auftakt. Die Frontfrau und Sängerin Jini zog das Publikum sofort in Ihren Bann, bereits die ersten Lieder "1000 km bis zum Meer" und "Du gehst jetzt besser" wurden begeistert mitgesungen. Bei den Gänsehautsongs "Unsterblich", "Alles wird gut" und (neu!) "Vergessen zu vergessen" flammten im Saal die Feuerzeuge und Leuchtstäbe auf... auch hier die Beleuchtung TOP!
Immer wieder wurden die bekanntesten Lieder durch schwarz/weis Videos auf einer Leinwand hinter der Bühne stilvoll unterstützt. .bitte anklicken

Die gesamte Band und besonders Sängerin Jini schienen sich sichtlich wohl in Hemer zu fühlen. Immer wieder nahm sich Jini die Zeit mit dem Publikum zu plaudern, einmal holte Sie sogar einen "Hardcore Fan" mit Luxuslärm Tattoo (!) auf die Bühne, noch näher bei den Leuten und authentischer kann man kaum sein. Das Publikum dankte es Ihnen mit einer Superstimmung und stehenden Ovationen, gegen Ende hielt es kaum noch jemanden auf den Sitzen. Nach rund zwei Stunden, inklusive der "üblichen" Zugabe, war der Hammerabend dann leider schon vorbei. Die Zuschauer und wir von der X-Zine Red. waren einstimmig der Meinung "ein Super Event in einer tollen Umgebung". Sicher ist das JuK in Hemer nicht die ganz große Weltbühne, aber wenn eine so genial aufgelegte Band, wie Luxuslärm an diesem Abend, dort auftritt brennt im JuK die Hütte. Uns hat es richtig gut gefallen, Luxuslärm kommt super sympathisch rüber, da bleibt nur zu schreiben, wenn Sie mal in Eurer Stadt sind "HIN GEHEN!!!"

zur offiziellen Luxuslärm-Webseite: bitte hier klicken.


Screenshots:
Luxuslärm - Unplugged Konzert (Hemer, 29.11.2009)

bitte anklicken bitte anklicken bitte anklicken bitte anklicken
bitte anklicken bitte anklicken bitte anklicken bitte anklicken

Copyrights Fotos by Frank Schauenburg & Roland Heddergott für die X-Zine

Das Cover zeigt das neue Album "So laut ich kann" von Luxuslärm

Datenbank:0.0004 Webservice:0.0831 Querverweise:0.0024 Infos:0.0006 Verlag,Serie:0.0004 Cover:0.0001 Meinungen:0.0008 Rezi:0.0002 Kompett:0.0881

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(keine Angabe)

Spannung:

(keine Angabe)

Brutalität:

(keine Angabe)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon

Infos Die Opposition (Intergroove):
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Deutschland, Hemer

Zeit:

29.11.2009

Autor:

Luxuslärm

Verlag:

Die Opposition (Intergroove)

Erschienen:

Nov. 2009

Kritiker:

Reigam

Typ:

Konzert

 

  [mehr]
 

Werbung

  Download "Luxuslärm" bei
Ich lad Musik. Bei Musicload.de

 
:ROCKFANSHOP.COM: The Only Site That Really Rockz