Online Rezensionen->DVD->King of Queens Season 1  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

King of Queens Season 1

Fryman, Pamela

Rezension von Seoman
Aus der Reihe "King of Queens"

Die lang ersehnte King of Queens DVD der Staffel 1 ist nun seit dem November 2004 erhältlich. Die Kult Serie ist nun in jedem DVD-Spieler genießbar und das ohne Werbeunterbrechungen und in toller Qualität. Kevin James, Leah Remini und Jerry Stiller bilden das perfekte Komödietrio mit Sexappeal. Was sie sonst noch zu bieten hat, erfährt ihr weiter unten …

Douglas Heffernan, ein Paketzusteller in grünen Shorts, lebt mit seiner Frau Carrie, einer Sekretärin, in einem stinknormalen Einfamilienhaus im New Yorker Stadtteil Queens. Das leben verläuft ganz normal, die beiden sind sehr glücklich und Doug hat sich endlich einen Traum erfüllt. Sein Hobbykeller ist nun endlich mit einem großen Fernseher ausgestattet. Zum Hobby sei gesagt, dass sich das auf Fernsehe schauen und Bier trinken mit Freunden beschränkt. Doch am Höhepunkt seines Glückes angekommen, schlägt wie immer das Schicksal zu. Arthur Spooner (Jerry Stiller) kommt ins Spiel. Der senile Vater von Carrie hat sein Haus abgefackelt und steht nun da. Da Carrie nicht will, dass ihr Vater in ein Altersheim kommt, kommt er in den Keller – in Dougs Glück. Dass das Doug nicht gefällt ist vorauszusehen, vor allem da der Alte sehr nervig ist und ständig was zu meckern hat.

Immer wenn man sich die Serie ansieht, fragt man sich, wie kann es sein, dass so ein Typ wie Doug so eine heiße Schnitte wie Carrie abkriegt. Und genau das macht die Serie aus. So ein Paar würde man auf der Straße nie sehen. Aber in der Serie funktioniert das super. Doug, einfach ein pummeliger, sympathischer Kumpeltyp, der bei jedem Spaß mitmacht. Carrie dagegen ist sehr Schlagkräftig, Charmant und sieht toll aus, die schlechte Seite an Carrie, sie hat eine recht große Klappe. Die beiden lieben sich über alles, aber wie in jeder guten Beziehung kommt es oft zu Streitigkeiten und genau das macht die Serie so lustig und unterhaltsam. Man muss allerdings noch hinzufügen, dass es noch keine Folge gab, wo sie sich am Ende nicht vertragen haben. Die Nebenfiguren hat man auch gleich in der Familie gefunden. Der Cousin von Doug (Kevin James), ist im wahren Leben auch sein Cousin und die Mutter von Spenc ist im echten Leben die Frau von Arthur (Jerry Stiller).

Seit nun 7 Jahren läuft King of Queens. Die ganze Serie ist eigentlich nur durch Zufall entstanden. Denn nach einem Auftritt von Kevin James bei der Serie „Alle lieben Raymond“ dachte man daran eine ganze Sendung mit ihm zu machen. Gesagt getan. King of Queens wurde zu Kult und ist vor allem in Deutschland um einiges beliebter als „Alle lieben Raymond“.

Die DVDs kommen in einer sehr schönen gestalteten Box, mit den drei Akteuren ganz oben. Wenn man sich mal das Cover ansieht, da muss man schon lachen, weil Doug da schon seinen bekannten Schmollmund aufzieht und Arthur ganz unschuldig lächelt. In der Box sind 4 DVDs zu finden, auf welchen die 25 Folgen der ersten Staffel verteilt sind. Die Box beinhaltet weiterhin noch ein Booklet, wo man eine ausführliche Inhaltsangabe aller 25 Folgen findet. Die vier DVDs haben eine gesamte Spiellänge von 580 Minuten, zahlreiche lustige Abende sind vorprogrammiert.

Die Extras sind ein wenig spärlich ausgefallen. Zu sehen gibt es den Pilotfilm, welcher von Kevin James ganz im Hintergrund kommentiert wird. Ein Making-of, wo die drei Akteure ihre Eindrücke schildern und einen Zusammenschnitt der lustigsten Szenen aus den 25 Episoden. „Die Krone des Kings“ wurde als Hidden Featurehinzugefügt.

An der Qualität des Bildes und Tons gibt es nichts zu rütteln. Alles einwandfrei. Man kann zwischen Deutsch und Englisch als Sprache wählen, wo ich persönlich die deutschen Stimmen mehr mag, weil ich die englischen fremd finde. Die Untertitel sind ebenfalls vorhanden. Dank Dolby Digital 2.0 ist soundtechnisch alles im Ohr.
Das Menü wurde im KoQ Style gestaltet und sieht sehr schön aus.

Fazit:
Die Staffel 1 auf DVD sollte man sich als Fan nicht entgehen lassen. Wenn man KoQ schon immer den ganzen Tag gucken möchte und dabei die lästige Werbung außen vor lassen will, muss sich die Box holen. Für die die KoQ noch nicht kenne, denen sei geraten sich das schleunigst mal im Fernsehen zurzeit auf Kabel 1 anzusehen und sich dann die DVD zu holen, weil diese wirklich gelungen sind. Alles in einem, toll gemachte DVDs einer Kultserie.


Datenbank:0.0013 Webservice:0.0827 Querverweise:0.0032 Infos:0.0007 Verlag,Serie:0.0004 Cover:0.0001 Meinungen:0.0008 Rezi:0.0001 Kompett:0.0895

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Unterhaltsam)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(Gewaltfrei)

Ton:

(Extrem gut)

Bild:

(Extrem gut)

Menüs:

(Gut)

Ausstattung:

(Mittel)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon

Infos Koch Media:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
Koch Media

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

King of Queens

Autor:

Fryman, Pamela

Verlag:

Koch Media

Erschienen:

Nov. 2004

Kritiker:

Seoman

Typ:

DVD

 

Werbung

  www.tividi.de
 
AMANGO - Kino per Post