Online Rezensionen->Der eiserne Baum  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Der eiserne Baum

Black, Holly; DiTerlizzi, Tony

Rezension von Kolvar
Aus der Reihe "Die Spiderwick Geheimnisse"

Weiter geht es mit der Geschichte der Grace Kinder, Mallory, Simon und Jared, die in den drei ersten Teilen der Spiderwick-Pentalogie Bekanntschaft mit der Welt der Elfen gemacht haben.

Mit dem vierten Teil spitzt sich die Lage für die Kinder immer weiter zu, denn Mulgarath, ein mächtiges, riesenhaftes Elfenwesen, kommt seinem Plan der Herrschaft über das Reich der Unsichtbaren immer näher, und dabei sind ihm die Kinder im Weg. Um an das Buch über die Elfen zu gelangen, welches der Großonkel der Kinder, Arthur Spiderwick, verfasst hat, lässt er Mallory von den Zwergen entführen, so dass sich Simon und Jared gezwungen sehen, mit den Zwergen zu verhandeln. Doch es läuft nicht so, wie sie es sich vorgestellt haben, und am Ende werden sie sogar Zeuge an einem Massenmord, der ihnen endgültig vor Augen führt, in welcher Gefahr sie eigentlich schweben, denn Mulgarath schreckt vor nichts zurück.

Auch der vierte Band der Spiderwick-Geheimnisse von Tony DiTerlizzi und Holly Black hält die Qualität der ersten Bände. Der Aufbau ist identisch mit dem der Vorgänger - die selbe Einleitung und die Karte des Spiderwickanwesens und der Umgebung gefolgt von der eigentlichen Geschichte und abschließend mit Kurzbiographien der Autoren, einigen Versen zum nächsten Buch und einer Danksagung.

Das Buch selbst ist reich bebildert mit Illustrationen von Tony DiTerlizzi, welcher mit seinem unverwechselbaren Stil schon Karten des Sammelkartenspiels "Magic: The Gathering" und einige Fantasy-Rollenspiele illustriert hat. Außer dem farbigen Einband (diesmal in grün) und zwei Farbtafeln sind die Bilder in schwarz-weiß gehalten, ergänzen dabei aber wunderbar den Text und laden oft dazu ein, mit dem Lesen aufzuhören, um sich in das Bild zu vertiefen.

Das Buch weicht jedoch darin von seinen Vorgängern abweicht, dass es deutlich grusliger ist. Nicht nur der Massenmord am Ende, der, anders als der Tod der Kobolde im zweiten Band, deutlich beschrieben wird und auch nicht der Rettung der Kinder dient, sondern auch gestaltwandelnde Elfen, die dafür sorgen, dass die Kinder ihren Rückhalt in ihrer menschlichen Umgebung verlieren, sind für jüngere und empfindlichere Leser schwerer zu verdauen als alles, was bisher in den Spiderwick-Geheimnissen geschehen ist.

Aber was sollte man anderes erwarten beim vierten Band einer fünfteiligen Reihe. Und Leser der ersten Bände werden sowieso nicht auf die Fortsetzung verzichten wollen. Allen anderen sei dieses Buch jedoch ebenfalls empfohlen – nachdem sie die Teile eins bis drei gelesen haben.

Es lohnt sich.

Datenbank:0.0014 Webservice:0.0928 Querverweise:0.0081 Infos:0.0008 Verlag,Serie:0.0005 Cover:0.0001 Meinungen:0.0009 Rezi:0.0001 Kompett:0.1050

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Entspannend)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Jugendfrei)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Mehr von Holly Black:
Eine unglaubliche En...ung
Gefährliche Suche
Im Bann der Elfen

Mehr von Tony DiTerlizzi:
Die Spiderwick Gehei...de.

Infos cbj:
über den Hersteller
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

Weblinks:
cbj, München

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Die Spiderwick Geheimnisse

Autor:

Black, Holly

Verlag:

cbj, München

Erschienen:

Feb. 2005

Kritiker:

Kolvar

ISBN:

3-570-12921-7

ISBN(13):

978-3-5701-292-10

EAN:

97835701292110

Typ:

Hardcover

 

Die Spiderwick Geheimnisse

 

Die Geheimnisse von Spiderwick wurden in fünf Bänden von der Autorin Holly Black und dem Zeichner Tony DiTerlizzi verfasst und sind inzwischen komplett in der deutschen Sprache erschienen. Die Autoren lernten sich kennen, als Holly für das unabhängige Rollenspielermagazin D8 schrieb und sich aufmachte Tony DiTerlizzi zu interviewen [mehr]

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an