Online Rezensionen->Der weiße Wolf von Kostopchin  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Der weiße Wolf von Kostopchin

Campbell, Gilbert; Gruppe, Marc

Rezension von Cronn
Aus der Reihe "Gruselkabinett"

Passend zur Winterzeit erfreut das Label Titania Medien alle Freunde klassischer Gruselkost mit einem Hörspiel namens „Der weiße Wolf von Kostopchin“.
Das Stück basiert auf einem Werk von Gilbert Campbell, einem Autoren des 19ten Jahrhunderts, der noch vergleichsweise wenig anthologisiert wurde. Im Anschluss soll bewertet werden, wie gelungen das Hörspiel gestaltet wurde.
Doch zunächst erfolgt ein Abriss über den Inhalt.

Inhalt:
„In den Karpaten 1845: Im Grenzland zwischen Polen und Russland sind die Winter hart, bitterkalt, schneereich und lang. Manche Geschöpfe der Nacht wissen dies geschickt für ihre Zwecke zu nutzen...“
Der Klappentext ist etwas gering ausgefallen. Von daher seien einige Ergänzungen geleistet. Der Exilrusse Michail Wassiljewitsch wurde aus Russland ins winterliche Polen verbannt. Dort lebt er auf einem Hof mit seinen beiden Kindern Olga und Alexej. Er ist verwitwet ist und wird von einem Diener umsorgt.
Auf einer nächtlichen Jagd begegnet er einer wunderschönen Frau, die den Pelz eines Wolfes trägt. Er nimmt sie mit sich nach Hause. Damit beginnen die tragischen Geschehnisse.

Kritik:
„Der weiße Wolf von Kostopchin“ ist eine Geschichte, die in sich die Möglichkeiten trägt, sie sehr atmosphärisch auszugestalten. Das gelingt dem Team rund um Marc Gruppe sehr gut. Die Winterlandschaft breitet sich vor einem aus und auch Anja Kruse füllt ihre Rolle als mysteriöse Dame gut aus.
Was etwas missfällt, ist die Tatsache, dass hier offensichtliche Logikschwächen in der Geschichte existieren, die aber nicht ausgebügelt werden. Warum erschießt der Diener beispielsweise nicht das Geschöpf der Nacht, als er die Chance dazu hat?
Doch das schmälert den Wert dieses Hörspiels nur wenig. Die professionellen Sprecher leisten sehr gute Arbeit. Hier sind zu nennen Anja Kruse, Pascal Breuer, Hans Bayer, Clara Fischer und Lando Auhage.
Und auch das Sounddesign ist über alle Zweifel erhaben.

Fazit:
„Der weiße Wolf von Kostopchin“ ist eine gelungene Folge, der noch das Quentchen bis zur Spitze fehlt.

Cronn

Datenbank:0.0013 Webservice:0.0823 Querverweise:0.0105 Infos:0.0007 Verlag,Serie:0.0006 Cover:0.0000 Meinungen:0.0009 Rezi:0.0001 Kompett:0.0967

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Anspruchsvoll)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Vertretbar)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Mehr von Marc Gruppe:
Der Mann mit der ent...ppe
Berge des Wahnsinns
Der Zombie
Carmilla, der Vampir
Die Familie des Vampirs
Das Phantom der Oper
Spuk in Hil House
Das verfluchte Haus
Die Totenbraut
Frankenstein
Der Freischütz
Die Bilder der Ahnen
Die liebende Tote
Der Leichendieb
Die Gespenster-Rikscha
Der fliegende Holländer
Die obere Koje
Das Bildnis des Dori...ray
Dracula
Der Sandmann
Die Maske des roten Todes
Das violette Automobil
Pickmans Modell
Der Grabhügel
Der schreiende Schädel
„Der Engel von Hamps...au“
Die Legende von Slee...low
Der Eschenbaum
Das Grauen im Blue-J...len
Markheim
Weiß
Die Macht der Dunkelheit
Das Teufelsloch
Das Feuer von Asshur...pal
Der Schatten über In...uth
Schwarze Krallen
Stimme in der Nacht
Das Ding auf der Schwelle
Lodoiska
Der Mönch
Heimgesucht
Die Katze und der Ka...gel
Das Zeichen der Vier
Ein Skandal in Böhmen
Die Kreatur
Alraune
Heimgekehrt
Der Bund der Rotschöpfe
Die Affenpfote
Die Farbe aus dem All
Pinocchio
Mary Rose
Zimmer 13
Eine Frage der Identität
Das Rätsel von Bosco...ley
Das Haus der sieben Giebel
Tobias Guarnerius
Die Falle
Der Blaue Karfunkel
Die fünf Orangenkerne
Madame Mandilips Puppen
Die Toten sind uners...ich
Der Schimmelreiter
Träume im Hexenhaus
Verlorene Herzen
Der Daumen des Ingenieurs
Der adlige Junggeselle
Mrs Amworth
Die kleine Meerjungfrau
Das ägyptische Parfüm
Allerseelen
Der Mitternachtsweg
Das Traktat Middoth

Infos Titania-Medien:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Serie:

Gruselkabinett

Autor:

Campbell, Gilbert

Verlag:

Titania-Medien

Erschienen:

Nov. 2015

Kritiker:

Cronn

ISBN:

3-785-75171-0

ISBN(13):

978-3-7857-517-8

EAN:

9783785751718

Typ:

Hörspiel

 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an