Online Rezensionen->Die Sprache des Feuers  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Die Sprache des Feuers

Winslow, Don; Wunder, Dieter

Rezension von Digne Krüger

„Die Sprache des Feuers“ ist ein Krimi alter Schule der allerfeinsten Art. Will sagen: ein einsamer PI kämpft (fast) alleine gegen das Verbrechen – in diesem Fall Jack Wade gegen die Russen- und die Vietnamesen Mafia. Die CD startet rasant mit zwei kurzen Episoden, bei denen Menschen sterben und die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Erst gegen Ende erkennt Jake - und wir mit ihm - die Zusammenhänge.

Auf der im April erschienenen (leicht gekürzten) Hör Fassung gibt Dieter Wunder ihnen allen eine Stimme - dem lakonischen Ex-Polizisten und Brandermittler Jack, seinem knarzigen Chef und Freund Goddamn Billy, dem bösen Ex-KGBler Nicky Vale und allen seinen russischen Kumpanen, einer 81-jährigen Versicherungsbetrügerin und zig anderen Figuren. Er macht das so gekonnt, dass man meint, erst durch’s Hören erfasse man die Geschichte in all ihren Facetten.

Jack – seit seinem Rausschmiss bei der Polizei Brandermittler bei „California Fire & Life“ ermittelt in einem Brand, bei dem auch die Besitzerin des Hauses umgekommen ist. Die Polizei geht von einem Unfall aus, aber Jack deutet die Zeichen des Brandes anders. Das Deuten der Zeichen, bzw. der Überreste hat er in der Feuerwehrschule gelernt. In einer Rückblende erinnert er sich an einen Vortrag seines Professors – diese Rückblende ist schlichtweg grandios und gehört zu meinen Lieblingsstellen.

Jack glaubt an Brandstiftung und Mord, zumal das Haus extrem hoch versichert war und für die Tote eine Lebensversicherung ausgezahlt werden muss. Auch andere Indizien deuten darauf hin. Nicky Vale, Ehemann der Toten, Immobilienmogul und hoch verschuldet würde von Brand und Tod profitierten. Die (Halb-)Schwester der Toten, Latty, bezichtigt ihn auf der Beerdigung des Mordes.

Latty war vor Jacks Rausschmiss bei der Polizei seine große Liebe und arbeitet immer noch als Polizistin. Was Jack und Latty (noch) nicht wissen – Nicky Vale – ist tief verstrickt in die Machenschaften der Russen-Mafia, u.a. groß angelegtem Versicherungsbetrug.

Als Jack soweit ist, seine These beweisen zu können und auch seinen Chef und die Rechtsabteilung von „California Fire & Life“ überzeugt hat die Geldbeträge nicht auszuzahlen und bereits alles auf ein „das Gute siegt“ Ende hindeutet, kommt es zu einer überraschenden Wende und zu einem furiosen Showdown. Mehr will ich nicht verraten - das muss jede/r selbst hören.

Datenbank:0.0007 Webservice:0.0835 Querverweise:0.0035 Infos:0.0003 Verlag,Serie:0.0002 Cover:0.0000 Meinungen:0.0004 Rezi:0.0000 Kompett:0.0887

 

Wertung

 

Gesamt:

(Extrem gut)

Anspruch:

(Anspruchsvoll)

Spannung:

(Spannend)

Brutalität:

(Brutal)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Don Winslow:
Biographie von Don Winslow
Zeit des Zorns
Kings of Cool
Manhattan

Infos Der Audio Verlag:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Amerika

Zeit:

2005

Autor:

Winslow, Don

Verlag:

Der Audio Verlag, Berlin

Erschienen:

Apr. 2012

Kritiker:

Digne Krüger

ISBN:

3-862-31175-9

ISBN(13):

978-3-8623-117-10

EAN:

97838623117510

Typ:

Hörbuch

 

Don Winslow

 

Don Winslow wurde zwar in New York geboren, wuchs aber in Perryville an der Küste von Rhode Island auf. Sein Vater war Unteroffizier in der US-Navy, seine Mutter Bibliothekarin [mehr]

 

  [mehr]
 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an