Online Rezensionen->alle->Jan Seghers´ Geisterbahn  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Jan Seghers´ Geisterbahn

Altenburg, Matthias

Rezension von Bianca

Matthias Altenburg, vielen Lesern besser bekannt unter seinem Pseudonym Jan Seghers, veröffentlicht seit 2004 Kriminalromane, die im Frankfurter Raum spielen.

Das vorliegende Buch ist kein Krimi dieser Reihe, sondern eine Zusammenstellung seines Online-Tagebuchs „Geisterbahn“. In diesem Blog vermerkt er bei den Einträgen zunächst Uhrzeit und Temperatur, schreibt dann über die Ereignisse des Tages, sowohl ihn selber betreffend wie auch allgemein, um dann abschließend noch auf Todestage ausgewählter Personen hinzuweisen. Das Tagebuch im vorliegenden Band erstreckt sich von Anfang 2006 bis 2011. Die Online-Einträge sind für die Buchausgabe redigiert worden.

Jan Seghers Geisterbahn wird übrigens derzeit immer noch fortgeführt, siehe www.janseghers.de.

Beim Lesen des Buches lernt man Matthias Altenburg sehr gut kennen, nicht nur den Krimiautor, sondern vielmehr den Menschen dahinter. Das reicht von seinen Lebensgewohnheiten (früh aufstehen, viel Rennradfahren draußen oder drinnen auf dem Rollenstand) bis zu seinen Vorlieben in Bezug auf Musik und Kunst. Oft äußert er sich zu politischen Themen, wobei er recht häufig auf die Nazizeit kommt. Sein Pseudonym ist sicher nicht von ungefähr als Hommage an die großartige Schriftstellerin Anna Seghers zu verstehen, die beispielsweise mit „Das siebte Kreuz“ ein herausragendes Buch über diese Zeit geschrieben hat.

Das vorliegende Tagebuch ist in mehrfacher Hinsicht interessant:
Zum einen bietet es dem Leser einen Einblick in die Welt des Autors. Altenburg sammelt Informationen über Verbrechen und notiert viele lokale, aber auch internationale Vorfälle, wohl in der Absicht, sie eventuell später einmal in seinen Krimis zu verwenden. Man kann ihm sozusagen bei der Recherche über die Schulter sehen: oft besucht er Schauplätze in der Region, an denen sich Verbrechen abgespielt haben, oder er schaut sich die örtlichen Gegebenheiten für seine eigenen Plots an. Zum anderen erfährt man vieles über Lesereisen und Vorträge. Besonders lustig ist es natürlich, über Lokale, Dinge und Personen (z.B. den nackten Jörg) zu lesen, die man selber aus Frankfurt und Umgebung kennt. Die Kommissar Marthaler-Romane von Jan Seghers erscheinen vielen nun vielleicht in einem etwas anderen Licht.

Am besten haben mir persönlich die vielen Rückblicke und Erinnerungen gefallen, die jetzt mit dem zeitlichen Abstand beim Lesen der alten Tagebucheinträge wieder aufkamen. Schon lange vergessene oder verdrängte Ereignisse des Tagesgeschehens, positiv wie negativ, nette Erinnerungen sowie manchmal durch den Zeitlauf bereits Überholtes kommt da zum Vorschein.

Fazit: Dieses Buch ist für Jan-Seghers-Fans sicher ein echtes Highlight (und kann möglicherweise die Wartezeit auf den nächsten Marthaler-Roman verkürzen). Man sollte jedoch schon ein wenig politisch und kulturell interessiert sein, ansonsten besteht die Gefahr der Langeweile. Altenburg setzt bei seinen Lesern einfach voraus, dass sie die Personen des aktuellen (und vergangenen) Zeitgeschehens kennen und ihnen auch Literatur, Musik und bildende Kunst nicht fremd sind.

Wer hingegen einen Krimi erwartet, muss enttäuscht werden. Auch Leser, die weder mit der Rhein-Main-Region zu tun haben, noch jemals einen Jan-Seghers-Krimi gelesen haben, könnten dem vorliegenden Buch möglicherweise eher wenig abgewinnen.

Datenbank:0.0015 Webservice:0.1903 Querverweise:0.0112 Infos:0.0005 Verlag,Serie:0.0007 Cover:0.0004 Meinungen:0.0006 Rezi:0.0001 Kompett:0.2053

 

Wertung

 

Gesamt:

(Gut)

Anspruch:

(Anspruchsvoll)

Spannung:

(Unterhaltsam)

Brutalität:

(Gewaltfrei)

 

Links

 

Shopping:
kauf mich amazon
kauf mich 2nd Hand bei abebooks

Infos Matthias Altenburg:
Biographie von Matthias Altenburg

Infos Rowohlt:
Produkte im X-Zine

Navigation:
Zurück
Druckerversion

 

Infos

 

Sprache:

Deutsch

Ort:

Deutschland

Zeit:

2006 bis 2011

Autor:

Altenburg, Matthias

Verlag:

Rowohlt, Hamburg

Erschienen:

Mar. 2012

Kritiker:

Bianca

ISBN:

3-498-00084-5

ISBN(13):

978-3-4980-008-4

EAN:

9783498000844

Typ:

Taschenbuch

 

Matthias Altenburg

  [mehr]
 

  [mehr]
 

Werbung

  booklooker.de - Der Flohmarkt für Bücher

 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei
 
Libri.de - Und Bücher kommen immer gut an