alle  

Zurück zur Startseite des X-Zines Diskutiert mit uns Unterstützt uns durch Bestellungen Fantasy-Bücher und -Geschichten Science-Fiction-Bücher und -Geschichten Horror-Bücher und -Geschichten Rollenspiele Trading Card Games PC- und Konsolenspiele Musik Comix

Bedienungsanleitung

Zurück zur Startseite des X-Zines

Erweiterte Suche

Mediadaten und Pressemappe

Vielen Dank für Ihr Interesse am Online Magazin X-Zine und den Partnerseiten des Portals,

Portale sind im Internet ein fester Begriff. Doch nur selten findet sich der ursprüngliche Sinn eines Portals technisch gut umgesetzt. Das "X-Zine" versteht sich als ein Crossover-Fanzine, das für die unterschiedlichen Bereiche aus Fantasy, Horror und Science-Fiction als Knotenpunkt dient. Dabei überschreitet es nicht nur die jeweiligen Grenzen des Genre, sondern bewusst auch in den Medien. Wir betrachten die Phantastik als Ganzes und somit verbinden wir Rollenspiele, Computerspiele, Musik und Film mit unserem Schwerpunkt der Literatur. Überall dort, wo sich eine gemeinsame Zielgruppe findet, besteht ein Interesse an verschiedenen Produkten, die das X-Zine mit wohlwollendem, aber auch kritischem Blick seinen Besuchern vorstellt. Eine Ausnahme stellt allein die Kriminalliteratur, die in der Zielgruppe eine so geringe Überschneidung hat, dass sie als eigenständige Website realisiert wurde. Wir möchten Ihnen hier in unserer Mediadaten einen kleinen Einblick in die unterschiedlichen Aspekte des Magazins bieten und Ihne ein Stück unserer Begeisterung für das Phantastische mitgeben.

 

Pressemappe X-Zine (Deutsch)

 

Download Acrobat Reader

Mediadata and press kit

Thank you for your interest in the online magazine x-zine and the partner sites of the portal. Portals are well-known in the internet but only seldom one finds the original concept of a portal implemented technically well.
The x-zine understands itself as a crossover-fanzine which serves as a knodal point for different parts of horror, fantasy and science-fiction.Thereby it does not only exceed the limitations of each genre but consciously in the media, too. We regard the fantastic genres as a whole and therefore we link role-playing-games with computer games, music and movies with our main focus literature. Everywhere, where you find a shared target group, there is an interest in different products which the x-zine introduces to its visitors with a benevolent but critic view. The only exception are detective novels which have a overlap so small that they were realised within an external project.

Within our media data we will grant you insight into the different aspects of the project and give you some of our enthusiasm for the fantastic genres..

 

Press Kit X-Zine (English)

 

Download Acrobat Reader